Westerholt/Wesermarsch - Sieben Nachwuchs-Asse aus der Wesermarsch haben am Wochenende bei den Tischtennisspielen zur Bezirksvorrangliste in Westerholt vielversprechende Leistungen gezeigt. Daniel Schildt vom Elsflether TB qualifizierte sich als Zweiter der Altersklasse Jungen 13 für die Endrangliste. 66 Jungen und 32 Mädchen hatten an den Tischen gestanden.

Steffen Logemann vom Elsflether TB überzeugte in der Altersklasse Jungen 18. In der neun Spieler umfassenden Gruppe A war er einer von drei Spielern mit einer Bilanz von 7:1 Siegen. Steffen und Melvin Twele zogen in die Endrunde ein.

In Gruppe B blieb Joris Karsten vom Hundsmühler TV (8:0) unbesiegt. Thorsten Grimm (TuR Eintracht Sengwarden) verzeichnete eine 7:1 Bilanz. In der Endrunde hatten drei Spieler 2:1 Siege auf ihrem Konto. Den Gesamtsieg feierte Melvin Twele dank des besseren Satzverhältnisses. Steffen Logemann wurde Vierter (0:3).

In der Altersklasse Jungen 13 feierte Hendrik Fries vom MTV Jever den Sieg mit einer weißen Weste. Zweiter wurde Daniel Schildt. Als Gruppendritter (6:2) hatte Alexander Ettel (ETB) die Endrunde knapp verpasst.

In der Altersklasse Mädchen 15 gewann Sophie Fries vom MTV Jever (8:0). Zweite wurde Sophie Frank (BW Bümmerstede, 7:1). Dahinter landeten Lisa Luong-Thanh (MTV Jever, 6:2) und Elisa Baum (Elsflether TB, 5:3).

In der Altersklasse Mädchen 11 feierte Lara Petermann vom SuS Rechtsupweg den Turniersieg. Sie hatte fünfmal gespielt und fünfmal gewonnen. Charlotta Sokolowski vom STV Wilhelmshaven (4:1) und Sara Poppe vom SV Potshausen (3:2) landeten auf den Podestplätzen. Das Talent Alexandra Schwab vom Elsflether TB (0:5) sammelte Erfahrungen.

Die Bezirksendrangliste findet am 24. und 25. August in Jever statt. Die jeweils ersten Beiden jeder Altersklasse haben sich qualifiziert. In den Altersklassen Mädchen 11 und Jungen 11 haben die Drittplatzierten noch Chancen, nominiert zu werden.