Oldenburg/Westerstede/Ekern - Mit einer Niederlage und einem Sieg haben die Tischtennisspieler der TSG Westerstede Rang sechs in der Bezirksliga gefestigt und damit allerletzte Zweifel am Klassenerhalt beseitigt. Die Ekerner zeigten derweil gegen den Meisterschaftsanwärter Oldenburger TB II eine gute Leistung, konnten eine knappe Niederlage aber nicht verhindern.

Schwarz-Weiß Oldenburg IV - TSG Westerstede 9:5. In Oldenburg waren die Westersteder beim Tabellendritten noch unterlegen. 6:2 hieß es für die Gastgeber zur Mitte des Spiels. Diesen Vier-Punkte-Rückstand konnten die Kreisstädter nicht mehr wettmachen. Durch Daniel Sparding, Andre Claaßen, Steffen Weiers und Torben Klockgether kamen die Ammerländer zu Punkten.

TSG Westerstede - Elsflether TB 9:3. Gegen Elsfleth, in der Tabelle immerhin auf Rang vier gelegen, konnten sich die Westersteder dagegen klar durchsetzen. Bis zum 5:3 hielten die Gäste aus der Wesermarsch noch mit, anschließend aber zogen die Gastgeber davon. Sparding (2), Weiers (2), Hock, Claaßen sowie Muhammet Erdem punkteten für Westerstede.

TuS Ekern - Oldenburger TB II 5:9. Bis zum 3:3 durch Punkte von Arno Wippermann, Harald Kemper sowie dem Doppel Kemper/Jan-Olrik Schürmann waren die Gastgeber im Spiel. Pech hatten die Ekerner allerdings, dass bis dahin alle drei Oldenburger Punkte erst nach fünf Sätzen an die Gäste gingen. Anschließend entschied eine Serie von fünf Punkten am Stück für den OTB die Partie. Durch Kemper und Schürmann kam Ekern noch einmal heran, doch Oldenburg ließ sich den Sieg nicht mehr nehmen.

An diesem Freitag kommt es zum Ammerland-Duell zwischen Westerstede und Ekern. Der Sieger hat Rang vier sicher, der Verlierer wird auf Platz sechs einlaufen.