WIEFELSTEDE - Auf gut bespielbarem Platz fand am gestrigen Freitagabend das erste Heimpunktspiel der Wiefelsteder Bezirksliga-Fußballer statt. Rund 120 Zuschauer wollten das Match miterleben. Am Ende kassierte Wiefelstede eine 0:1-Niederlage.

Die Besucher sahen in der ersten Hälfte keine berauschende Partie. Beide Teams standen recht tief und lauerten auf Konter. In den ersten 20 Minuten ergaben sich vor beiden Toren jeweils nur nach Standardsituationen etwas Gefahr. Ansonsten fehlte bei beiden Teams der richtige Drang zum gegnerischen Gehäuse. In der 28. Minute erzielte Brake aber nach einem Abwehrfehler der Gastgeber mit seiner ersten richtigen Torchance die 1:0-Führung. Für Wiefelstede hatte Röbke die einzige gute Chance vor dem Wechsel.

Erst ab der 70. Minute machte Wiefelstede mehr Druck. Aber die Angriffe waren zu ausrechenbar. Es fehlte das überraschende Moment. Die Braker Abwehr ließ sich nicht überrumpeln. Immerhin kamen die Ammerländer noch zu zwei Möglichkeiten, Röbke in der 78. und Schrottke in der 83. Minute. Aber Brakes Keeper Strahlmann konnte jeweils gut parieren. Den Ammerländern blieb ein Remis verwehrt. Ab der 55. Minute spielte Dennis Spiekermann nach einem Zusammenprall mit einem Turban. Dennoch ging er unerschrocken in jeden Kopfball. Roka sah in der 89. Minute die Rote Karte nach einem Foulspiel

SVE Wiefelstede: Oltmanns – Sundermann, Lübben (76. Roka), Wollermann, Kayser (46. Spiekermann), Röbke, Lammers, Hobbie, Schrottke, Meyer, Nguyen.

Tor: 0:1 Klöser (28.)

Volkhard Patten Nordwest-Fußball