WILDESHAUSEN - Zunächst waren geschickte Hände gefragt beim Umgang mit dem Tischtennisschläger an den 14 Platten in der Sporthalle der Realschule. Nach der Siegerehrung bei den Mini-Meisterschaften des VfL Wittekind Wildeshausen am Sonnabend war dann noch einmal gekonnter Einsätze der Hände angesagt: Angesichts der vielen Urkunden, Pokale, Gutscheine und weiterer Präsente mussten die Kinder schon ordentlich zupacken, damit nichts verloren ging. Insgesamt 27 Kinder im Alter von sechs bis zwölf Jahren nahmen an den Meisterschaften teil. Mit dieser Beteiligung zeigte sich Jugendwartin Heike Hülsmann zufrieden.

Die Mini-Meisterschaften richten sich an Kinder, die erstmals ihr Können an der Tischtennisplatte ausprobieren möchten oder die schon im Verein aktiv sind, aber noch nicht am Punktspielbetrieb teilgenommen haben. Jeweils die Kinder auf den Plätzen eins bis vier haben die Qualifikation zu den Kreismeisterschaften im März geschafft. Genauer Termin und Ort seien derzeit noch offen, so Hülsmann.

Rund zehn Helfer des VfL sorgten für einen reibungslosen Ablauf des zweieinhalbstündigen Turniers. Auch Kaffee, Getränke und Kuchen gab es reichlich. Die Volksbank Wildeshauser Geest unterstützte den Nachmittag und stellte viele Preise.

„Das Niveau der Spiele war gut“, freute sich Heike Hülsmann. Die Ergebnisse:

Schüler: 8 Jahre und jünger: 1. Bastian Rang, 2. Eric Wesjohann, 3. Andrasch Jörgensen, 4. Nils Pacholke.

Schülerinnen: 1. Frieda Voß, 2. Clara Voß, 3. Jule Plate, 4. Paola Onofaro.

Schüler 9 und 10 Jahre: 1. Tristan Kleineidam, 2. Marvin Plate, 3. Dennis Rauter, 4. Florian Kufner.

Schülerinnen: 1. Tessa Desens, 2. Annabelle Hülsmann, 3. Lea Otto, 4. Daria Onofaro.

Schüler 11 und 12 Jahre: 1. Miles Ewers, 2. Nudar Saed, 3. Gia-An Bui, 4. Jonas Pacholke.

Schülerinnen: 1. Neele Langer.