• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Sport

0:3-Packung für den VfB Oldenburg in Wolfsburg

06.08.2018

Wolfsburg /Oldenburg Fußball-Regionalligist VfB Oldenburg ist nach einer desolaten Leistung ohne Punkte und mit einer 0:3-Niederlage vom Aufsteiger ULM Wolfsburg zurückgekehrt. Der VfB belegt nunmehr den vorletzten Platz und liegt damit einen Rang vor dem Lokalrivalen und Schlusslicht VfL Oldenburg. Noch immer wartet die Mannschaft von Trainer Stephan Ehlers auf den ersten Sieg in der neuen Saison.

Für den rotgesperrten Kai Bastian Evers war nach langer Verletzungspause Ahmet Saglam in die Startelf gerückt. Symptomatisch für das VfB-Spiel ging dem Spielball nach drei Minuten die Luft aus. Die Gäste konnten zu keiner Zeit der Begegnung an die guten Leistungen gegen den VfB Lübeck (1:1) und SSV Jeddeloh (1:1) anknüpfen. Im Gegenteil, die Fans sahen sich zeitweise an spielerisch schwache Zeiten der vergangenen Saison erinnert.

„Wir haben heute die Tugenden, die uns in den letzten Spielen auszeichneten, komplett vermissen lassen“, resümierte Ehlers, „die Art und Weise unseres Auftretens war inakzeptabel. Wir hatten in der Woche auf dieses Spiel hingearbeitet und wussten, dass wir es mit einem starken Aufsteiger zu tun bekommen würden. Von der Leistung meiner Mannschaft bin ich schwer enttäuscht.“

Dabei hatte die Partie für die Gäste gut begonnen. In der 6. Minute traf Süleyman Celikyurt zur vermeintlichen Führung – das Tor wurde wegen einer Abseitsstellung aber nicht anerkannt. In der Folge wurde der VfB im Wolfsburger Strafraum nur noch sporadisch gesehen. Die Gastgeber indes lauerten auf Fehler der Oldenburger, die in schöner Regelmäßigkeit passierten, um mit Kontern die Abwehr auszuhebeln. Nachdem in der 14. Minuten der Pfosten den VfB vor einem Rückstand bewahrt hatte und nur eine Minute später der Ball am leeren VfB-Tor vorbeigerollt war, nutzte Leon Henze in der 19. Minute einen Pass vom schnellen Nils Bremer und traf zur 1:0-Führung.

Das 2:0 durch Alper Kara (48.) war bereits die Vorentscheidung, denn dem VfB gelang in der zweiten Hälfte ebenso wenig wie vor der Pause. Nach einem erneuten Ballverlust im Mittelfeld brachte ein weiterer Konter das 3:0 für Wolfsburg durch Elvir Zverotic (67.). Kurz vor Schluss musste VfB-Akteur Lennart Madroch nach einer Gelb-Roten Karte vom Feld (85.).

Aufstellung des VfB: Kisiel - Volkmer, Erdogan, Saglam (51. Magouhi), Celikyurt - Steinwender (67. Temin), Argyris, Madroch, Kadiata (54. Richter) - Siala, Kifuta.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.