• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Sport

Isländer sprechen Deutsch

22.06.2018

Wolgograd Islands Trainer Heimir Hallgrímsson hat vor dem Duell mit Nigeria keinen Zweifel am ersten WM-Sieg seines Landes. „Wir erwarten, zu gewinnen“, sagte Hallgrímsson vor der Partie an diesem Freitag (17 Uhr/ZDF) in Wolgograd gegen die Super Eagles des deutschen Trainers Gernot Rohr. „Es wird ein weiteres hartes Spiel, aber wir freuen uns darauf“, versicherte Kapitän Aron Einar Gunnarsson.

Überraschend groß ist der deutsche Einfluss beim WM-Neuling: Co-Trainer Helgi Kolvidsson ruft beim Training der Isländer auf Deutsch: „Noch sieben Minuten.“ Die Torhüter recken den Daumen. Sie wundern sich nicht über die Sprache ihres Co-Trainers, sie haben verstanden – denn Deutsch auf dem Trainingsplatz ist für Islands Nationalspieler nicht ungewöhnlich und neben ihrer Muttersprache fast so etwas wie eine zweite Amtssprache.

Stürmer Alfred Finnbogason ist einer von zwei Profis im Kader, die ihr Geld in Deutschland verdienen. Der andere ist Rúrik Gíslason vom Zweitligisten SV Sandhausen. „Du lernst Disziplin und Pünktlichkeit“, erzählt Finnbogason von den Vorteilen einer Anstellung in Deutschland. Auch der Athletik-Trainer der Isländer ist Deutscher: Sebastian Boxleitner lebt zwar seit Jahren in St. Gallen, kommt aber ursprünglich aus Dinslaken.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.