ZETEL - ZETEL/WTG - Nach einem einjährigen Gastspiel auf Bezirksebene treten die Fußballer des FC Zetel wieder in der Kreisliga an. Auch bei den „Wehde-Kickern“ hat sich im Vorfeld der anstehenden Punktrunde das Personal-Karussel kräftig gedreht: Während Viktor und Waldemar Müller zum Liga-Konkurrenten TuS Varel wechselten, schlossen sich Patrick Stelter, Andy Hoffmeister und Andreas Jost dem TuS Obenstrohe an. Zum Wehde-Nachbarn und Bezirksliga-Aufsteiger BV Bockhorn zog es zudem Torwart Maik Päschel, Zakaria Bayoun und Arthur Nazaremus. Henning Kasdorf kehrte zum Heidmühler FC zurück. Insgesamt neun Spieler haben den FC verlassen.

Neu zur Mannschaft gestoßen sind Frank Lässig, Hendrik Sandersfeld (beide TuS Jaderberg) Thorsten Kamps, Michael Röben, Lars Schwember und Marco Wichert (alle eigene „Zweite“). Der FC Zetel präsentiert mit Andreas Gronewold einen neuen Coach. Gronewold, zuletzt als Coach bei der Spielvereinigung Aurich tätig, löst Thomas Hasler ab, der fünf Jahre lang die „Erste“ des FC Zetel trainierte und nun die Zeteler A-Jugend übernommen hat. Als Saisonziel gab Andreas Gronewold an, „mit Spaß die Fähigkeiten der Spieler festigen und steigern“ zu wollen.

Der Kader: Henning Lamche, Marcus Baitis, Stephan Botschek, Matthias Engelke, Michael Grond, Bernd Indorf, Henning Janssen, Thorsten Kamps, Frank Lässig, Jens Lübben, Peter Müsker, Michael Röben, Hendrik Sandersfeld, Jürgen Schwarz, Lars Schwember, Alexander Schulz, Michael Topp und Marco Wichert. Als Betreuer fungieren Michael Schelling und Roland Päschel.