• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt

Sportler des Jahres 2018

Es ist wieder soweit: Im Landkreis Ammerland findet die inzwischen 21. Sportlerwahl statt – gemeinsam ausgerichtet vom Kreissportbund und der Nordwestzeitung. In einer Vorauswahl wurden jeweils fünf Kandidaten in den Kategorien Mannschaft, Sportler und Sportlerinnen nominiert.

Nun sind die Leserinnen und Leser der NWZ am Zug.

Wählen Sie mit und küren Sie ihren jeweiligen Favoriten in jeder der drei verschiedenen Kategorien. Pro Wähler und Kategorie ist nur eine Stimmabgabe möglich.

Die Sportlerwahl endet am Montag, 25. März 2019.

Verkündet wird das Ergebnis der Wahl bei der Sportlerehrung am Dienstag, 2. April, im Beachclub Nethen.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.


{{message}}

Ihre Abstimmung

Benutzerkonto erforderlich

Sie müssen angemeldet sein, um Ihre Wahl abzusenden. Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich neu.

{{data[ 0 ].vote== 0 ?'Mein Favorit':''}}

BV Holtange

BV Holtange


Für die Friesensportler geht in dieser Abstimmung die Frauenmannschaft des BV Holtange ins Rennen. Der Kreisligist aus dem Ammerland trumpfte im Boßel-Landespokal groß auf. Auf dem Weg zum Titel schaltete der Außenseiter mehrere Landesligisten aus, im Finale wurde Reitland besiegt.

{{data[ 0 ].vote== 1 ?'Mein Favorit':''}}

SV Ocholt-Howiek

SV Ocholt-Howiek


Als Meister der Bezirksoberliga konnten sich die Luftgewehrschützen des SV Ocholt-Howiek feiern lassen. Als 5er-Team erreichten die Ammerländer um Mannschaftsführer Martin Adler das beste Ergebnis ihrer Liga.

{{data[ 0 ].vote== 2 ?'Mein Favorit':''}}

SV Friedrichsfehn

SV Friedrichsfehn


Dauergäste auf den Landesmeisterschaften waren im Jahr 2018 die U16-Teams der Leichtathletik-Sparte des SV Friedrichsfehn. Die Jungen und Mädchen erreichten zahlreiche neue Bestleistungen in den Einzel- und den Mannschaftswertungen.

{{data[ 0 ].vote== 3 ?'Mein Favorit':''}}

TG Bad Zwischenahn

TG Bad Zwischenahn


Im vergangenen Jahr bewiesen auch die Dressur-Reiterinnen der TG Bad Zwischenahn ihre gute Form. Das Team um Mannschaftsführerin Jantje Gerdes-Fürup konnte sich unter anderem dem Sieg beim renommierten Agravis-Cup in der Klasse A sichern.

{{data[ 0 ].vote== 4 ?'Mein Favorit':''}}

VfL Rastede

VfL Rastede


Mit Siegen kannten sich auch die Handballer des VfL Rastede im Jahr 2018 gut aus. Über die Relegation schaffte das Team um Trainer Olaf Hillje den Aufstieg in die Landesliga, dort mischte der Neuling die neue Spielklasse kräftig auf und überwinterte im oberen Tabellendrittel.

{{data[ 1 ].vote== 0 ?'Mein Favorit':''}}

Jan-Marek Meyer

Jan-Marek Meyer


Titel hat der Wiefelsteder Judokämpfer Jan-Marek Meyer auch im Jahr 2018 viele gesammelt. Er wurde Norddeutscher Vizemeister der Altersklasse U18 und kämpfte anschließend bei den Deutschen Meisterschaften. Zudem trat er auch schon erfolgreich in der U21 an.

{{data[ 1 ].vote== 1 ?'Mein Favorit':''}}

Timo Pundt

Timo Pundt


Auch bei den Deutschen Meisterschaften schlug Timo Pundt von der VSG Ammerland auf. Der Abwehrspezialist, der in der zweiten Mannschaft der VSG spielt, maß sich als Beachvolleyballer in den Altersklassen U17 und U18 mit den besten Sportlern seines Alters.

{{data[ 1 ].vote== 2 ?'Mein Favorit':''}}

Marlon Wilken

Marlon Wilken


Den Traum vom Profi-Spieler trieb im Jahr 2018 der Rasteder Marlon Wilken voran. Neben seinen Einsätzen bei der Junioren-A des OTeV schlägt der Ammerländer auch in der dritten Männermannschaft der Oldenburger in der Landesliga auf.

{{data[ 1 ].vote== 3 ?'Mein Favorit':''}}

Tom Peters

Tom Peters


Schon früh im Jahr 2018 machte Schachspieler Tom Peters auf sich aufmerksam. Der Denksportler vom Schwarzen Springer Ammerland wurde beim Nordwest-Cup Zehnter in de A-Klasse und bot dabei einigen Großmeistern die Stirn. Zudem setzt er in der Landesliga regelmäßig seine Gegner matt.

{{data[ 1 ].vote== 4 ?'Mein Favorit':''}}

Jörn Ksinsik

Jörn Ksinsik


Gerne zum Schläger greift Jörn Ksinsik vom FC Rastede. Wenn der Routinier nicht Tennis spielt, ist Ksinsik mit den Löwen in der Tischtennis-Bezirksoberliga aktiv. Im Ammerland weist der Rasteder den höchsten QTTR-Wert der Männer auf.

{{data[ 2 ].vote== 0 ?'Mein Favorit':''}}

Susanne Meyer

Susanne Meyer


Im Friesland hat Susanne Meyer ihr sportliches Glück gefunden. Die Tischtennis-Spielerin schlägt in der Oberliga-Spitzengruppe für den TuS Sande auf, bei den Landesmeisterschaften holte sie den Titel.

{{data[ 2 ].vote== 1 ?'Mein Favorit':''}}

Annika Schärf

Annika Schärf


Auf gute Ergebnisse bei den Landesmeisterschaften kann auch Bogenschützin Annika Schärf zurückblicken. Die Starterin des SV Petersfehn wurde Dritte beim Feldwettkampf und Fünfte in der Halle.

{{data[ 2 ].vote== 2 ?'Mein Favorit':''}}

Johanne Hobbensiefken

Johanne Hobbensiefken


Ein echtes Multitalent ist Johanne Hobbensiefken vom BV Westerscheps. Die C-Juniorin machte im Jahr 2018 enorme Fortschritte und sicherte sich unter anderem als Klootschießerin den FKV-Titel ihrer Altersklasse.

{{data[ 2 ].vote== 3 ?'Mein Favorit':''}}

Johanna Kahle

Johanna Kahle


Als Bezirksmeisterin jubelte Johanna Kahle vom TuS Westerloy: Sie gewann in ihrer Altersklasse das Gerätturn-Bezirksfinale. Mit einer guten Leistung, starker Konzentration und Sicherheit in den einzelnen Übungen holten sie sich den Titel.

{{data[ 2 ].vote== 4 ?'Mein Favorit':''}}

Elisa Braune

Elisa Braune


Die letzte im Bunde ist Dressurreiterin Elisa Braune aus Wiefelstede. Die 15-Jährige gehört zum Landeskader und nahm in 2018 zum ersten Mal an einer S-Prüfung teil. Zudem gewann die Starterin der TG Bad Zwischenahn beim Landesturnier in Rastede das Junioren-Finale.