• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt

Sportler des Jahres 2019

Es ist wieder soweit: Im Landkreis Ammerland findet die inzwischen 22. Sportlerwahl statt – gemeinsam ausgerichtet vom Kreissportbund und der Nordwestzeitung. In einer Vorauswahl wurden jeweils fünf Kandidaten in den Kategorien Mannschaft, Sportler und Sportlerinnen nominiert.

Nun sind die Leserinnen und Leser der NWZ am Zug.

Wählen Sie mit und küren Sie ihren jeweiligen Favoriten in jeder der drei verschiedenen Kategorien. Pro Wähler und Kategorie ist nur eine Stimmabgabe möglich.

Die Sportlerwahl endet am Montag, 2. März 2020.

Verkündet wird das Ergebnis der Wahl bei der Sportlerehrung am Montag, 9. März, in der Eisenhütte in Augustfehn.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.


{{message}}

Ihre Abstimmung

Benutzerkonto erforderlich

Sie müssen angemeldet sein, um Ihre Wahl abzusenden. Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich neu.

{{data[ 0 ].vote== 0 ?'Mein Favorit':''}}

Marion Reuter

Marion Reuter


Marion Reuter vom KBV Halsbek hat ihren Titel erfolgreich verteidigt: In der Hauptklasse der Frauen schnappte sich die Boßelerin mit der Gummikugel erneut den FKV-Titel, den höchsten Titel im Boßeln auf Verbandsebene.

{{data[ 0 ].vote== 1 ?'Mein Favorit':''}}

Lara Hullmann

Lara Hullmann


Erfolgreich an der Tischtennis-Platte war im Jahr 2019 Lara Hullmann vom TuS Ekern. Das Talent schlägt nicht nur in der Bezirksoberliga für den Hundsmühler TV auf, sondern konnte sich auch bei den Bezirksranglisten gleich in mehreren Altersklassen vordere Platzierungen erspielen.

{{data[ 0 ].vote== 2 ?'Mein Favorit':''}}

Rieke Stieglitz

Rieke Stieglitz


Gleich mehrere Medaillen konnte sich Rieke Stieglitz vom SV Friedrichsfehn verdienen. Die Leichtathletin wurde nicht nur als Teil einer Startgemeinschaft Deutsche Meisterin im Teamwettbewerb, sondern schnappte sich auch in der Einzelwertung über die 100 und 200 Meter Silber und Bronze bei den Deutschen Meisterschaften.

{{data[ 0 ].vote== 3 ?'Mein Favorit':''}}

Lara Stamereilers

Lara Stamereilers


Auf zwei gute Spielzeiten in der Oberliga schaut Tennisspielerin Lara Stamereilers mit dem SV Eintracht Wiefelstede zurück. Das Talent überzeugte jedoch nicht nur mit der Mannschaft. In der U16-Wertung schnappte sich Stamereilers auch den Vize-Titel bei den Landesmeisterschaften.

{{data[ 0 ].vote== 4 ?'Mein Favorit':''}}

Bernadette Brune

Bernadette Brune


Im Jahr 2019 machte Profi-Dressurreiterin Bernadette Brune nicht nur mit ihrem Erfolgspferd Spirit of the Age auf sich aufmerksam. Mit ihrem Nachwuchspferd Feel Free qualifizierte sich die Starterin der TG Bad Zwischenahn für die Weltmeisterschaften der Jungpferde und schaffte es dort in die Finalrunde. Am Ende reichte es für das Duo für Rang 13.

{{data[ 1 ].vote== 0 ?'Mein Favorit':''}}

Heiner Lüers

Heiner Lüers


Für Heiner Lüers (rechts im Bild) ist sein 61. Lebensjahr rein sportlich gesehen das bisher erfolgreichste: Der Leichtathlet der TSG Westerstede wurde mehrfacher deutscher Meister in der Halle und draußen, dazu Europameister (4x100 und 4x400 Meter) und Hallen-Weltmeister (Weitsprung und 4x200 Meter).

{{data[ 1 ].vote== 1 ?'Mein Favorit':''}}

Mirko Bruns

Mirko Bruns


Wo das Tor steht, weiß Mirko Bruns (links) genau: Der Jugendfußballer, der im Sommer von den B- zu den A-Junioren der JSG Apen/Gotano/Augustfehn gewechselt ist, ist der treffsicherste Ammerländer in der Jugend-Bezirksliga. In der Saison 2018/2019 gelangen ihm 21 Treffer, in der aktuellen Spielzeit war er bis zur Winterpause bereits 22 mal erfolgreich.

{{data[ 1 ].vote== 2 ?'Mein Favorit':''}}

Andre Galler

Andre Galler


Als Führungsspieler beim VfL Rastede geht Andre Galler (am Ball) gerne voran. Er ist nicht nur häufig der Topscorer, sondern konnte mit seiner Mannschaft auch einen großen Erfolg feiern. Mit seinen Rastedern gelang ihm der Aufstieg in die 2. Regionalliga – die fünfthöchste Spielklasse in Deutschland.

{{data[ 1 ].vote== 3 ?'Mein Favorit':''}}

Stefan Hots

Stefan Hots


Zu Fuß, im Wasser und auf dem Fahrrad ist Stefan Hots ausdauernd unterwegs: Der Westersteder Triathlet bewies seine guten Leistungen in 2019 bei einigen Triathlons – unter anderem gewann er die Sprintdistanz beim Bärentriathlon in Bad Zwischenahn. Besonders stolz war der Ausdauersportler aber darauf, den Ironman-Wettkampf in Hamburg in persönlicher Bestzeit von 9:48,15 Stunden absolviert zu haben.

{{data[ 1 ].vote== 4 ?'Mein Favorit':''}}

David Bruhn

David Bruhn


Zwei Weltmeistertitel brachte David Bruhn (links) nach Edewecht: Der Ammerländer Tischfußballer, der für die TFC Devils Oldenburg spielt, gewann im spanischen Murcia gleich zwei der begehrten Titel. Im Einzelwettbewerb der U19-Klasse war der 15-Jährige nicht zu schlagen, auch mit der U19-Nationalmannschaft sicherte er sich die Goldmedaille.

{{data[ 2 ].vote== 0 ?'Mein Favorit':''}}

TSG Westerstede II

TSG Westerstede II


Die perfekte Saison hat die zweite Basketball-Mannschaft der TSG Westerstede gespielt. Die Eagles blieben in der gesamten Spielzeit ohne Niederlage und wurden dafür mit dem Titel in der Bezirksklasse und dem Triumph im Bezirkspokal belohnt. Im Pokal schalteten die Westersteder dabei einige höherklassige Teams aus.

{{data[ 2 ].vote== 1 ?'Mein Favorit':''}}

Golfclub am Meer

Golfclub am Meer


Geschichte geschrieben haben die Golferinnen vom Golfclub am Meer: Mit zwei Aufstiegen in Serie haben sich die Ammerländerinnen für die Regionalliga qualifiziert - noch nie in der Vereinsgeschichte spielte ein Frauenteam so hochklassig.

{{data[ 2 ].vote== 2 ?'Mein Favorit':''}}

SV Hahn

SV Hahn


Ein gutes Auge bewiesen Lea Meuschel, Antonia Krüger und Emma Peters vom SV Hahn bei den Deutschen Meisterschaften. Die Nachwuchs-Luftgewehrschützinnen aus dem Ammerland erreichten in der Altersklasse der Schülerinnen den zweiten Platz.

{{data[ 2 ].vote== 3 ?'Mein Favorit':''}}

TG Bad Zwischenahn

TG Bad Zwischenahn


Im vergangenen Jahr bewiesen auch die Dressur-Reiterinnen der TG Bad Zwischenahn ihre gute Form. Das Team um Mannschaftsführerin Jantje Gerdes-Fürup konnte sich unter anderem zum zweiten Mal in Folge den Sieg beim renommierten Agravis-Cup in der Klasse A sichern. In der EWE-Arena überzeugten die Reiterinnen mit ihrer Pony-Kür.

{{data[ 2 ].vote== 4 ?'Mein Favorit':''}}

BV Spohle

BV Spohle


Die Krone im Friesensport haben sich die B-Junioren des BV Spohle erkämpft. Die Ammerländer gewannen in ihrer Altersklasse den FKV-Titel – den höchsten Titel auf Verbandsebene. Dabei setzten sie sich gegen die starke Konkurrenz aus Ostfriesland durch.