• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Sport Weitere Sportmix

Für Ironman-Weltmeister Lange beginnt die Triathlon-Saison

20.04.2018

Gran Canaria (dpa) - Ironman-Weltmeister Patrick Lange startet in die Triathlon-Rennsaison. Der 31 Jahre alte Darmstädter wird am Samstag bei der Challenge Gran Canaria über 1,9 Kilometer Schwimmen, 90 Kilometer Radfahren und 21 Kilometer Laufen antreten.

Lange trifft unter anderen auf den 35 Jahre alten Freiburger Andreas Böcherer, der im vergangenen Jahr über diese Distanz Zweiter bei der Europameisterschaft geworden war. Lange bereitete sich zuletzt in einem Trainingslager auf Lanzarote auf seinen Saisonauftakt vor. Nach dem Rennen auf Gran Canaria hat der Hesse den Start beim Kurztriathlon-Frühjahrsklassiker im nordrhein-westfälischen Buschhütten geplant.

Am 8. Juli kommt es dann bei der Ironman-EM in Frankfurt/Main zum Gigantenduell mit Jan Frodeno. Der Weltmeister von 2015 und 2016 war vor zwei Wochen mit einem Sieg beim Halb-Ironman im kalifornischen Oceanside in die Saison gestartet. Im Oktober will Lange seinen Titel bei der WM auf Hawaii verteidigen, wo er 2017 in Streckenrekordzeit (8:01:40 Stunden) gewonnen hatte.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.