• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Kultur Heimatsprachen Snacken en Verstaan

Glückskind mit Vater

24.01.2020

Glückskind mit Vater – dat is een Book, dat us up‘n Padd van de jüngste dütsche Geschichte bringt. „Glückskind mit Vater“, dat is Konstantin Boggasch, 1945 up de Welt kamen un in de DDR upwussen. Is he een Glückskind? De Schadden van sinen Vadder hett sik över em leggt, un ut dissen Schadden kummt he nich ruut. Kennen lehrt hett he dissen Vadder nich, un he hett ok‘n annern Naam, den van sien Mudder, de van dissen Keerl van Vadder ok nix mehr weten will. Un likers kann he sik van dissen Minschen, de in de NS-Tiet een slimme Rull späält hett, nich free maken. Abitur dröfft he in de DDR nich maken. Bi so‘n Vadder!?

He will as Fremdenlegionär in Frankriek sien Glück versöken, un he kummt mit ole Lüüd van de „Résistance“ tohoop. Man ok hier kann he sik van dissen Vadder nich free maken. Enen Dag vör den Boo van de Muur is he woller in de DDR – un he ward Schoolmester. Is he amenn doch een „Glückskind“? Man de ole Schadden blifft. Sine Kollegen willt em geern as Rektor hebben, man dat geiht nich. Bi so‘n Vadder!?

Rektor ward een Steffen Rutzfeld ut Berlin, un de weet de rechten Dören bi de Partei apen to maken. In „sien“ School is disse Rektor bloots af un an to finnen. He will wat doon för de „Außenpräsenz“ van de School; un he vergeet dorbi ok sien egen Karriere nich. Besünners „linientreu“, dröfft he mit sien Froo Urlaub in Jugoslawien maken. He kummt nich in de DDR torüch. Dat duurt nich lang, un he hett dat Leit van een Gesamtschool in Leonberg bi Stuttgart.

Düütschland fiert den 3. Oktober 1990. Mit‘n Maal steiht Steffen Rutzfeld woller in de Döör van sien ole School, nu nich mehr van de SED stüürt. De Schoollüüd ut de ole Bundesrepublik hefft em insett, vanwegen sine „Kenntnisse des nun erreichten Rechtssystems und des neuen Schulrechts“.

De een of anner mag woll denken, dat hett sik de Schriever Christoph Hein moi utdacht. Man so is dat nich. Up de veerte Siet van dat Book steiht: „Der hier erzählten Geschichte liegen authentische Vorkommnisse zugrunde.“ – Mit dit Book kann elkeen van us beter verstahn, wat in Düütschland in de lesden 80 bit 90 Johrn aflopen is.

Christoph Hein, Glückskind mit Vater, Suhrkamp Verlag Berlin.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.