• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Fussball

Sieg Bei Arminia Hannover: SSV Jeddeloh nach Elferkrimi im DFB-Pokal

02.04.2018

Hannover Der SSV Jeddeloh steht im DFB-Pokal. Im Elfmeterschießen besiegten die Ammerländer den SV Arminia Hannover im Halbfinale des Niedersachsenpokals. Am Ende der regulären Spielzeit hatte es 3:3 gestanden.

Von Beginn an spielte sich die zu erwartende taktisch geprägte Partie ab. Jeddeloh hatte zunächst mehr vom Spiel, unnötiges Risiko ging aber keine Seite ein. Ein Flachschuss von Marcel Gottschling in der 2. Minute war die erste Gelegenheit der Partie.

Ansonsten gab es auf dem Rasen viel Leerlauf und Zweikämpfe. Mit der ersten richtigen Chance gingen die Ammerländer in Führung. Bei einer Flanke von Gottschling stand Nils Laabs in der Mitte goldrichtig und köpfte nach 17 Minuten das 1:0.

Die Gastgeber hingegen kamen erst in den zehn Minuten besser in die Partie. Mehr als Halbchancen konnte sich Arminia aber nicht erspielen. Mit dem 1:0 ging es in die Pause.

Kurz nach dem Seitenwechsel hatte Arminia nach einem Freistoß durch Zeki Dösemeci die große Chance zum Ausgleich. Zwei Minuten später zielte Mohamed Darwish genauer und traf zum Ausgleich ins lange Eck.

Jeddeloh brauchte aber nicht lange, um eine Reaktion zu zeigen. Einen Kopfball von Luka Tomas konnte Arminia-Keeper Sascha Algermissen nach 55. Minuten knapp über die Latte lenken. Dann jubelten jedoch wieder die Gastgeber. Björn Masur traf fast im direkten Gegenzug zum 2:1.

Jeddeloh versuchte nun wieder mehr und Arminia bekam mehr Platz zum Kontern. Der SSV blieb aber gefährlich. Per Elfmeter sorgte Florian Stütz für das 2:2 (70.). Zudem sah der Arminia-Kapitän die gelb-rote Karte.

Das bessere Ende hatten aber scheinbar die Gastgeber für sich. Zwei Minuten vor dem Ende traf Hannover zum 3:2. Der SSV bewies aber Moral und kam in letzter Minute durch Gottschling zum erneuten Ausgleich.

Die Entscheidung musste also im Elfmeterschießen fallen. Dort parierte Felix Bohe gleich zwei Elfmeter. Gottschling blieb am Ende cool und schoss Jeddeloh ins Finale.

Video vom zwischenzeitlichen Ausgleich: Florian Stütz trifft per Elfmeter zum 2:2.

Lars Puchler Redakteur / Lokalsport Ammerland
Rufen Sie mich an:
04488 9988 2610
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.