• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Gemeinden Stadland

Ehrenamt: Gleich fünf neue Freiwillige stärken Wehr

17.02.2014

Seefeld Mitte August wählten die Brandretter der Freiwilligen Feuerwehr Seefeld mit Stephan Hennings einen neuen Ortsbrandmeister. Er und der alte Ortsbrandmeister Jürgen Böning verlasen während der Jahreshauptversammlung im Feuerwehrhaus deshalb jeweils einen Teil des Jahresrückblicks. Zu vier Brandeinsätzen und acht technischen Hilfeleistungen wurden die 39 aktiven Kameraden im Jahr 2013 gerufen.

744 Stunden wurden bei Einsätzen absolviert, 3077 Stunden kamen bei 76 Diensten heraus. In der Gesamtstundenzahl von 4392 sind auch noch 521 Lehrgangsstunden enthalten.

Bei den Dienststunden lagen der stellvertretende Ortsbrandmeister Eric Ripphoff und Ortsbrandmeister Hennings mit knapp 300 Stunden zwar nicht am höchsten, aber für Sitzungen und organisatorische Dinge gingen zudem noch einige Stunden ins Land.

Dennis Clever hatte mit 342 Stunden die höchste Stundenanzahl, gefolgt von Jugendwart Gerriet Böning mit 308 Stunden, der sowohl in der aktiven Wehr als auch in der Jugendwehr tätig ist.

Die meisten Einsatzstunden erreichte Eric Ripphoff mit 94, gefolgt von Dennis Clever mit 93 Stunden und dem neuen Ortsbrandmeister Stephan Hennings mit 92 Stunden. Beim Übungsdienst unter Atemschutz hatte Kris Albertzard mit 142 Stunden die Nase vorn.

Deichschutzseminar

Auch Ausbildungen standen auf dem Programm der Seefelder Feuerwehrleute. Auf einem Deichschutzseminar, einer Fortbildung für Digitalfunk, einem Maschinenlehrgang, einem Motorsägenlehrgang, einer Truppmannausbildung, einem Truppführerlehrgang und einem Seminar mit Fahrübungen ließen sich die Kameraden weiterbilden.

Dank der Truppmannausbildung konnte Gemeindebrandmeister Jörg Wiggers fünf junge Kameraden zu Feuerwehrmännern befördern. Dies sind Dennis Clever, Andy-Moritz Kanthack, Joschca Musiol, Lennard Musiol und Kevin Stolle.

Stephan Hennings freute sich über die neuen Kameraden, die den Altersdurchschnitt in der Truppe wieder senken. „Die Jugend ist unsere Zukunft. Wenn wir uns nicht darum kümmern, vergreisen wir“, sagte er und lobte die gute Arbeit in der Jugendwehr, aus der die meisten aktiven Kameraden rekrutiert werden. Befördert wurde auch Inga Wilkens, die nun Hauptfeuerwehrfrau ist.

Bei der Besetzung von Ämtern gab es einige Veränderungen. Hergen Mahlstede legte sein Amt als Gruppenführer nieder. Für ihn rückte sein Stellvertreter nach: Funkwart Arne Spohler. Neuer stellvertretender Gruppenführer wurde Kris Albertzard, der seit 2005 aktiv in der Wehr ist. Neuer Sicherheitsbeauftragter wurde Oberbrandmeister Klaus Musiol, der Roland Schmidt ablöste.

Langjährige Treue

Bürgermeister Boris Schierhold vollzog Ehrungen. Bereits im vergangenen Jahr konnte Enno Gollenstede seine 50-jährige Mitgliedschaft feiern. Jetzt wurde seine Ehrung nachgeholt. Enno Gollenstede erhielt eine Urkunde und einen Präsentkorb.

Rolf Gleisenstein war vor 55 Jahren in die Wehr eingetreten. Karl-Heinz Schmidt wurde für 45-jährige Mitgliedschaft und Jochen Peschke für seine zehnjährige Mitgliedschaft geehrt.

Wie Gemeindebrandmeister Jörg Wiggers mitteilte, werden die Stadlander Ortswehren in den kommenden Wochen die neuen digitalen Funkmeldempfänger erhalten, die zurzeit noch codiert werden. Er hoffe, dass es bei der Einführung keine Probleme geben wird. Auch bei der Einführung des Digitalfunkes seien Anfangsschwierigkeiten und Skepsis aufgetreten. Mittlerweile laufe der Digitalfunk aber reibunsglos.

Jörg Wiggers berichtete von vielen Einsätzen auf Gemeindebene wegen der Stürme „Xaver“ und „Christian“.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.