• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Gemeinden Stadland

Stauden, Deko und Selbstgemachtes locken Gäste an

12.09.2018

Hartwarderwurp Nicht nur Freunde von Stauden, Sträuchern und Nutzpflanzen werden am Sonntag, 16. September, am Bronzezeithaus fündig. Auch für viele andere ist der alljährliche Herbst- und Staudenmarkt eine Attraktion.

Denn wie bei jedem Besuch können die Gäste auch diesmal von 11 bis 17 Uhr in die Bronzezeit eintauchen und etwas vom Leben der Menschen vor 3000 Jahren kennenlernen. So wird Martina Ressel, Webermeisterin aus Jade, an der Nachbildung des bronzezeitlichen Webstuhls arbeiten und die Technik erklären. Der Trägerverein des Hauses zeigt bronzezeitliche Schwerter, Dolche und Messer, und die Gästeführer des Bronzezeithauses basteln mit den Besuchern Weidenkugeln. Im Kuppelofen wird Brot gebacken, und über dem offenen Feuer gart ein bronzezeitlicher Eintopf.

Der Markt besticht durch seine Vielfalt: Neben herbstlichen Gestecken bieten die Bes♥chicker Vogelhäuser, Schmuck und andere selbst gefertigte Deko-Artikel an. Dazu kommen selbst gekochte Marmelade, Honig und Saft.

Wieder vertreten ist die Regionalgruppe Nordwest des Vereins zur Erhaltung der Nutzpflanzenvielfalt, der eine Vielzahl von Tomaten, Kartoffeln und Bohnen zum Anschauen mitbringt. Der Weltladen der Kirchengemeinde Rodenkirchen bietet fair gehandelte Produkte wie Kaffee, Tee, Kakao und Schokolade an.

Ein anderer Aussteller zeigt, wie die Menschen seit der Jungsteinzeit Stoffe mit Hilfe von Einzelfäden und einer Nadel hergestellt haben. Diese Technik heißt Nadelbinden und wurde in Deutschland bis vor etwa 450 Jahren angewandt, also noch 300 Jahre nach der Verbreitung des Strickens. Außerdem sehen die Gäste, wie Garn mit einer einfachen Astspindel gesponnen wurde.

Henning Bielefeld
Stadland und stv. Leitung Redaktion Nordenham
Redaktion Nordenham
Tel:
04731 9988 2203

Weitere Nachrichten:

Kirchengemeinde Rodenkirchen

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.