• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 18 Minuten.

250-Kilo-Bombe in Rostrup gefunden
Evakuierung abgeschlossen – Entschärfung steht bevor

NWZonline.de Region Wesermarsch Gemeinden Stadland

KKU jetzt ohne Eon-Signet

07.07.2016

Kleinensiel Der schwungvolle rote Eon-Schriftzug prangt nicht mehr am Verwaltungsgebäude des Kernkraftwerks Unterweser (KKU). Denn Eon-Kernkraft heißt seit dem 1. Juli wieder PreussenElektra. Die Traditionsfirma bestand seit 1927, ehe sie im Jahr 2000 mit dem Bayernwerk zu Eon verschmolzen wurde. „Für die insgesamt 2200 Mitarbeiter ändert sich nichts“, sagt die Pressesprecherin Almut Zyweck, „es ist eine reine Änderung des Außenauftritts.“ Zu PreussenElektra gehören die Kernkraftwerke Brokdorf, Grohnde und Isar II, die noch in Betrieb sind, die abgeschalteten Kernkraftwerke Unterweser, Isar I und Grafenrheinfeld sowie die ehemaligen Kraftwerke Würgassen und Stade, die schon zurückgebaut werden. Künftig will das Unternehmen seine Rückbau-Kompetenz auch im Ausland anbieten, sagt der Vorstandsvorsitzende Guido Knott.

Umfrage
Machen Sie mit beim großen Wesermarsch-Check. Was gefällt Ihnen besonders in Ihrer Gemeinde und wo sehen Sie noch Verbesserungspotential?

Henning Bielefeld Stadland und stv. Leitung Redaktion Nordenham / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2203
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.