• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Gemeinden Stadland

Abschied: Erster Arbeitsweg im eigenen Boot

08.06.2019

Rodenkirchen Im Juli, sagt Jutta Barghop, will sie eine Busreise durch Schweden unternehmen. Im Juli! Dieser Ferienmonat war für die kinderlose Mitarbeiterin der Rosen-Apotheke in Rodenkirchen bislang tabu. Doch ab sofort ist das anders, denn an diesem Freitag hat die 63-Jährige ihren letzten Arbeitstag absolviert – nach 48 Jahren im Dienst am Patienten.

„Geh zur Apotheke“, hatte der Vater ihr geraten, als sie aus der Schule kam und nicht wusste, was sie werden sollte, „krank werden die Menschen immer.“ Die 15-Jährige hielt sich an den Rat und wurde glücklich damit: Am 1. August 1971 begann sie ihre Lehre zur Apothekenhelferin.

Heute heißt ihr Beruf offiziell Pharmazeutisch-Kaufmännische Angestellte (PKA); die Rodenkircherin war für den gesamten Warenverkehr vom Einkauf bis zur Buchführung zuständig.

Kindheit auf der Plate

Jutta Barghop hat ihr ganzes Leben in Rodenkirchen und umzu verbracht, Aufgewachsen ist sie auf der Strohauser Plate, wo ihre Eltern einen Bauernhof betrieben. Morgens und mittags musste sie über den Weserarm Schweiburg gerudert werden, damit sie zur Schule kommen konnte. Als sie größer wurde, bekam sie ihr eigenes Boot.

Auch als Auszubildende ruderte sie zum Festland. Nur im Winter nicht, da wohnte sie bei ihrer Tante am Norderweg, denn in der Schweiburg trieb Eis, bevor das Kernkraftwerk in Betrieb ging.

Karl Lepke war damals der Eigentümer der Rosen-Apotheke, Jürgen Brockmann der Pächter. Als Brockmann 1973 nach Achim wechselte, übernahm Dr. Jürgen Hoenicke, der einer Apotheker-Familie entstammt. Da war Jutta Barghop schon übernommen worden. 1980 übergab Hoenicke die Leitung an seine Frau Brigitte, die sie 2004 wiederum an Udo Friedrich weitergab, dessen Witwe Britta Friedrich seit 2017 die Chefin ist. Formal ist Jürgen Hoenicke (78) Filialleiter, weil immer ein Apotheker anwesend sein muss und Britta Friedrich ihren Hauptsitz in der Strand-Apotheke Burhave hat.

Als zweite Apothekerin ist Christine Wiemer in Rodenkirchen, und ganz frisch hat die 27-jährige Mitarbeiterin Lysanne Belgardt ihr drittes Staatsexamen zur Apothekerin bestanden.

Selbstgemachte Salben

Als Jutta Barghop neu im Job war, musste sie viele Arzneien selbst herstellen – Pulver, Säfte, Zäpfchen. Dazu gehörten auch Salben für den Hautarzt Dr. Winterhoff und allerlei Rezepturen für den Neurologen Dr. Joachim Schmidt – darunter das Kopfschmerzmittel Phenyldime- thylpyrazolon, dessen neun Silben Jutta Barghop auch heute noch gefühlt in einer Sekunde verständlich aussprechen kann.

Neben diesen Rezepturen stellte sie auch Defekturen her, das sind große Mengen von Arzneien, beispielsweise Fünf-Liter-Flaschen eines Beruhigungsmittels, das sie anschließend auf 200-Milliliter-Fläschchen verteilte.

Heute ist das selbst hergestellte Medikament die Ausnahme in der Apotheke, das Pharmaindustrie-Produkt der Normalfall. Seit 2013 sucht ein Automat die Medikamente aus dem Lager.

Doch das ist jetzt Vergangenheit für Jutta Barghop. Langeweile bedeutet das nicht für sie. Denn sie bleibt Vorsitzende des Kirchenrates und Lektorin. Außerdem hat sie mehr Zeit für die drei Töchter ihres Patenkindes. Und fürs Radfahren. Gelegentlich fährt sie auch auf zwei Rädern zum Shoppen nach Oldenburg.

An ihrem letzten Arbeitstag zeigte sich Jutta Barghop dankbar für 48 schöne Berufsjahre. „Aber noch mal würde ich es nicht machen“, sagte sie, „lieber etwas Kreatives.“

Henning Bielefeld Stadland und stv. Leitung Redaktion Nordenham / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2203
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.