NWZonline.de Region Wesermarsch Gemeinden Stadland

Coronavirus: Der Akkordeonspieler hinter der Maske

24.04.2020

Rodenkirchen Kein Besuch, kein Programm, keine Ausflüge. Seit fünf Wochen sind die Bewohner des Rodenkirchens Pflegezentrums Lieken & Bremer mit ihren Pflegerinnen weitgehend unter sich. Die Corona-Krise schränkt auch hier das Leben sehr stark ein. Doch nun hat ein Musikant die Isolation unterbrochen.

Günter Burmester hatte sein Akkordeon eingepackt und gab für die Bewohner ein kleines Freiluft-Konzert. Alle, die nicht bettlägerig sind und den Luftzug nicht fürchteten, kamen heraus, um diese Stunde der Heiterkeit und Unbeschwertheit zu genießen. Dazu passend strahlte die wärmende Sonne von einem wolkenlosen Himmel.

„Griechischer Wein“

Genau die richtige Temperatur für den Udo-Jürgens-Schlager „Griechischer Wein“, der auch ganz ohne Text die Rentner aufheiterte. Auch „An der Nordseeküste“ und der maritime Klassiker „Auf der Reeperbahn nachts um halb eins“ kam bei den älteren Leuten bestens an.

Dazu schwenkten die Heimbewohner bunte Seidentücher, soweit es ihre Beweglichkeit zuließ. Die Pflegerinnen Heike Kloppenburg und Dörte Müller gaben den Schwung vor.

Selbstverständlich waren sowohl der Künstler als auch das Publikum durch Gesichtsmasken geschützt. Die Bewohner gehören der Risikogruppe an, und der Akkordeonspieler und die Pflegerinnen letztlich auch.

Entbehrungsreiche Zeit

Mit guter Laune und aufmunternder Freundlichkeit versuchen die Pflegerinnen, den Bewohnerinnen und Bewohnern die entbehrungsreiche Zeit zu versüßen. Das Kontaktverbot trifft die Rentner hart. Einige führen regelmäßig Videotelefonate mit nahen Angehörigen, einen älteren Herrn haben die Pflegerinnen am Balkon gestützt, damit er seinen vor dem Eingang stehenden Kindern zuwinken konnte.

Als Erste hatte i Pastorin Birgit Faß die Isolation der Bewohner unterbrochen und eine kleine Andacht für sie gehalten – an derselben Stelle wie jetzt Günter Burmester. Die positive Erfahrung mit dem Besuch der Pastorin motivierte die Pflegerinnen, den nächsten Schritt zu gehen und den Akkordeonspieler einzuladen.

Henning Bielefeld Stadland und stv. Leitung Redaktion Nordenham / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2203
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.