• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Gemeinden Stadland

Gesamtkonzept für sichere Radwege

06.11.2019

Rodenkirchen Ein Arbeitskreis von Rat und Verwaltung soll sich baldmöglich mit der Radwegeproblematik in Rodenkirchen befassen. Dieser Arbeitskreis soll ein Gesamtkonzept beschließen.

Das hat der Infrastrukturausschuss des Gemeinderates auf Antrag der Grünen einstimmig beschlossen. Dem Arbeitskreis sollen Verwaltungsangestellte, Ratsmitglieder und interessierte Bürger – etwa Mitglieder des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC) – angehören.

Schon am 20. Juni hatte sich der Ausschuss ausführlich mit der Thematik befasst. Anlass: Die neuerdings strikte Einhaltung des Rechtsfahrgebots auf Radwegen in Rodenkirchen; diese Thematik war zuvor sehr liberal gehandhabt worden.

Dieses Gebot wird nicht zurückgenommen, teilte die Straßenverkehrsbehörde der Kreisverwaltung mit. Zudem prüfte die Verwaltung im Auftrag des Ausschusses fünf Veränderungsmöglichkeiten – mit diesen Ergebnissen:
 Eine Verbreiterung der Radwege auf drei Meter ist zu teuer,
 Geschwindigkeitsbegrenzungen sind unrealistisch,
 für rot eingefärbte Asphaltstreifen auf der Fahrbahn fehlt der Platz
 und Zebrastreifen bieten nach Ansicht der Verkehrsbehörde nicht mehr Sicherheit.
 Die Verlegung von Ampeln bleibt nach Auffassung der Verkehrsbehörde als einzige realistische Abhilfe übrig.

CDU-Fraktionschef Günter Busch sprach sich daraufhin dafür aus, gefährliche Kreuzungen mit Ampeln abzusichern. Sein Fraktionskollege Wolfgang Fritz brachte Tempo 30 in die Diskussion und sagte, es gebe viele weitere Möglichkeiten, die Sicherheit der Radfahrer zu erhöhen, die aber in der Sitzung am 20. Juni vom Tisch gewischt worden seien.

Henning Bielefeld Stadland und stv. Leitung Redaktion Nordenham / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2203
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.