• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Gemeinden Stadland

ATR freut sich auf nationale Titelkämpfe

10.09.2018

Rodenkirchen Nationale Titelkämpfe in der Rodenkircher Großsporthalle: Zehn Völkerballteams kämpfen am 15. und 16. September um den DTB-Pokal, der deutschen Meisterschaft im Völkerball der Frauen. Ausrichter der 17. Auflage ist der AT Rodenkirchen. Los geht es an beiden Tagen um 9 Uhr.

Vier Mannschaften kommen aus Niedersachsen, teilte der ATR am Wochenende mit. Das sind der AT Rodenkirchen, Cosmos Getelo, WT Loppersum und die SG Esche-Haftenkamp. Jeweils zwei Mannschaften entsenden der Westfälische Turnerbund, der Rheinische Turnerbund und der Saarländische Turnerbund. Der TV Verl, der SV Schöning, der SV Spellen, der TV Rees, der TV Eppelborn und der TTV Stennweiler komplettieren das Teilnehmerfeld.

Am Samstag beginnt die Qualifikationsrunde in zwei Gruppen zu je fünf Mannschaften. Die jeweils drei Erstplatzierten der Gruppen qualifizieren sich für die Gruppenphase der Endrunde am Sonntag, in der die Finalteilnehmer ausgespielt werden. Die beiden Letztplatzierten der Qualifikationsrunde spielen die Plätze sieben bis zehn in einer Gruppenphase aus.

Am Samstag wird es zunächst einen Einlauf der Mannschaften geben. Die Mannschaften werden durch den Schirmherr Bürgermeister Klaus Rübesamen und der Bundesbeauftragten für Völkerball, Beate Brinkmann, begrüßt. Vor dem ersten Spiel wird die Nationalhymne gesungen. Als Rahmenprogramm tritt am Samstag um 17.30 Uhr der Shantychor Rodenkirchen in der Mensa der Oberschule auf.

Beim ATR ist die Vorfreude groß. Der Verein hat nach eigenen Angaben vor etwa zehn Monaten ein Organisations-Team gebildet. Dieses besteht aus Martina Joachimsthaler, Joana Stahl, Lea Möhlmann und René Schäfer.

Letzterer freut sich über die große Unterstützung, die das Team im Laufe der Vorbereitungen erfahren hat. „Insbesondere sind hier der Landkreis Wesermarsch und die Gemeinde Stadland hervorzuheben, die ihre Schulen als Unterkünfte zur Verfügung stellen“, sagt er. „Wir haben alles bestens organisiert. Wir freuen uns, dass wie die vielen Dinge nun in die Tat umsetzen können und unseren Gästen einen reibungslosen Turnierverlauf und Aufenthalt bieten können.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.