• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Bayreuth für die Baskets Oldenburg zu stark
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 4 Minuten.

Vechta Besiegt Frankfurt
Bayreuth für die Baskets Oldenburg zu stark

NWZonline.de Region Wesermarsch Gemeinden Stadland

In Berlin schmeckt‘s nach Schwei

26.11.2019

Schwei Ein weiterer großer Erfolg für Schwei: Das Dorf präsentiert sich am Freitag, 17. Januar, bei der Grünen Woche in Berlin. Vor internationalem Publikum kann der Schweier Bürgerverein darstellen, wie er es geschafft hat, beim Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ nicht nur den Kreisentscheid zu gewinnen, sondern sogar in den Landeswettbewerb einzuziehen.

600 Euro Zuschuss

Darauf ist die Gemeinde Stadland nicht nur stolz, sie unterstützt die Fahrt auch mit 600 Euro. Dafür hat der Finanzausschuss des Rates jetzt einstimmig grünes Licht gegeben. Insgesamt kostet die Fahrt 1000 Euro. Die verbleibenden 400 Euro, regte Bürgermeister Klaus Rübesamen an, könne der Landkreis übernehmen, denn „Schwei vertritt bei der Grünen Woche nicht nur Stadland, sondern auch die ganze Wesermarsch.“ Er wolle in dieser Angelegenheit auf die Kreisverwaltung zugehen.

Nach Auskunft von Edith Kahnt-Ralle, die sich beim Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ stark eingebracht hatte, wird sich Schwei zusammen mit 22 weiteren Dörfern präsentieren, die an dem Wettbewerb teilgenommen hatten. Die Einladung kam von der Ausstellergesellschaft der Grünen Woche, insgesamt acht Stadlander fahren mit.

Dazu gehören einige Frauen des Handarbeitskreises, der die Bewerbung des Dorfes in allen Runden unterstützt hatte. Die Frauen werden am Stand Socken stricken und zur Verlosung anbieten.

Mit Schlemmerkiste

Die Schweier wollen ihren Auftritt in Berlin nutzen, um für die Gemeinde Stadland zu werben: für Urlaub zwischen Jadebusen und Weser und für ländliches Wohnen sowohl im kommenden Baugebiet als auch im Mehrgenerationenhaus. Für regionale Produkte soll geworben werden, indem Schlemmerkisten verlost werden: Zum Inhalt gehören Erzeugnisse vom Büffelhof am Meer, vom Biohof Butendiek, von der Fleischerei Wiese, der Bäckerei Ahlers und einem Imker. Zudem werden Ochsenwürste ausgegeben.

Doch damit nicht genug: Die Schweier werden auch an einer Talkrunde auf der Bühne teilnehmen. „Das eröffnet weitere Möglichkeiten, auf Schwei und umzu hinzuweisen“, sagt Edith Kahnt-Ralle.

Michael Sanders (FDP) betonte im Ausschuss: „Das ist eine tolle Sache. Schwei ist ein Aushängeschild für ganz Stadland.“ Keinen Erfolg hatte Günter Busch (CDU) mit seinem Vorstoß, die Gemeinde möge die kompletten Reisekosten übernehmen.

Henning Bielefeld Stadland und stv. Leitung Redaktion Nordenham / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2203
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.