• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Gemeinden Stadland

Höhere Beiträge rufen Unmut hervor

28.01.2020

Schwei Es war der letzte Punkt auf der Tagesordnung. Aber ausgerechnet der führte zu viel Unmut während der Jahreshauptversammlung des Schützenbundes Wesermarsch. Denn Stefan von Aschwege, Vizepräsident des Oldenburger Schützenbundes (OSB), kündigte an, dass für neue Bauvorhaben und Sanierungen der Leitungszentrale in Bassum eine Beitragserhöhung von 1,50 Euro pro Mitglied und Verein erhoben werden müsse.

Hitzige Diskussion

Das löste eine hitzige Diskussion aus. Allerdings fällt die Entscheidung darüber erst bei der Delegiertenkonferenz des OSB am 7. März in der Stadthalle Elsfleth.

Vor diesem letzten Punkt war die Versammlung am Sonnabend im Schweier Krug sehr harmonisch verlaufen. „Es hat wieder viele gute, tolle Veranstaltungen gegeben“, bilanzierte Schützenbund-Präsident Henning Belitz in seinem Jahresrückblick. Aber: „Die Vereine haben es immer schwerer, gesellschaftliche Veranstaltungen auf die Beine zu stellen. Möglicherweise sind es die Bürger müde, zu den Schützenfesten zu kommen, weil es einfach zu viele Veranstaltungen gibt.“ Die Vereine müssen sich künftig gegenseitig unterstützen, um die Traditionen aufrecht zu erhalten.

Belitz berichtete weiter, dass er vor einigen Wochen eine Anfrage vom TV Esenshamm erhalten habe, eine Bogenabteilung zu gründen. „Für uns als Schützengemeinschaft wäre dies sehr positiv.“ Das Gleiche gilt für die Darter. Es wäre gut, wenn diese auch unter das Dach des Schützenbundes geholt werden könnten.

Abschließend informierte er über die Neugestaltung der Homepage des Schützenbundes. Zudem soll die Sportlerehrung auch in diesem Jahr wieder in der neuen Form veranstaltet werden.

Blei wird ein Thema

Derzeit sind im Kreisverband 1837 Schützen organisiert, davon 217 Schüler und Jugendliche.

Grußworte sprachen Bürgermeister Klaus Rübesamen, der dem Ausrichter, dem Schützenverein Reitland, dankte und dessen Leistungen im Schießsport lobte.

„Ich bin immer wieder überwältigt von dem Zusammenhalt der Schützen, auch wenn neue Wege gegangen werden müssen, um das Schützenwesen aufrecht zu erhalten“, lobte der stellvertretende Landrat Dieter Kohlmann. Die Bundestagsabgeordnete Susanne Mittag (SPD), Vizepräsidentin Bildung im Deutschen Schützenbund (DSB), sprach die Veränderungen im Waffengesetz an. „Im nächsten Jahre wird auch über das Thema ‚Blei‘ und alternative Munition zu sprechen sein.“ Weiteres Thema wird auch die Darstellung des Schützenwesens in der Zukunft sein.

Präsident Henning Belitz nahm Ehrungen von Mitgliedern für viele Jahre aktive Vereinsarbeit vor: Lisa Reins (Reitland) bekam die Ehrennadel; Anne Schröder-Hayen, Heike Raddatz, Helmut Ramke (alle aus Moorriem) und Volker Kächele (Reitland) zeichnete er mit dem Ehrenbrief aus. Stefan von Aschwege wurde mit Ehrenurkunde und -nadel für die gute Zusammenarbeit mit dem Schützenbund Wesermarsch ausgezeichnet.

Stefan von Aschwege ehrte gemeinsam mit Susanne Mittag Olaf Buhlrich (Oberhammelwarden), Fritz Büsing (Reitland) und Heike Raddatz (Moorriem) mit der goldenen Ehrennadel des OSB für mindestens fünfjährige Vorstandstätigkeit.

Bei den turnusmäßigen Wahlen wurden der stellvertretende Sportleiter Olaf Buhlrich, die stellvertretende Damensportleiterin Nicole von Aswegen-Hansing, die stellvertretende Jugendleiterin Ute Hülstede und die stellvertretende Bogensportleiterin Nicola Jacofsky einstimmig in ihren Ämtern bestätigt. Nach dem Rücktritt von Volker Kächele wurde Barbara Kerstein für ein Jahr zur Sportleiterin gewählt. Als Schriftführerin wurde kommissarisch Samanta Stumpenhorst gewählt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.