• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Gemeinden Stadland

SPD setzt auf mehr Information für Bürger

18.02.2013

Schwei Man habe diverse Gespräche geführt über die bevorstehende Zusammenführung der beiden Stadlander Ortsvereine Seefeld und Stadland, berichtete der Vorsitzende des SPD-Ortsvereins Stadland, Torben Hafeneger, während der Jahreshauptversammlung im Schweier Krug.

Die Mitglieder hätten sich mehrheitlich für eine Fusion ausgesprochen, so dass der Zusammenschluss Anfang April vollzogen werden könne. Der Landtagswahlkampf sei teilweise „ungünstig“ verlaufen. Torben Hafeneger fügte hinzu: „Nach der Fusion sind wir breiter aufgestellt und können den Bundestagswahlkampf besser bestreiten.“

Zu Gast waren unter anderem die Kreistagsfraktionsvorsitzende Karin Logemann und SPD-Bundestagskandidatin Susanne Mittag.

Einen kurzen Bericht aus den Fraktions- und Ausschusssitzungen gab Ratsherr Sigmar Wollgam ab. Die SPD habe im vergangenen Jahr einen Antrag auf ein Ratsinformationssystem gestellt, um dem Bürger die Möglichkeit zu geben, sich im Internet und über gesicherte Zugänge Informationen zu Sitzungsprotokollen und ähnlichem zu holen.

„Wir beabsichtigen, das Ratsinformationssystem soweit es rechtlich möglich ist, der Öffentlichkeit zugänglich zu machen“, sagte Siegmar Wollgam. Aber auch Informationen über Tourismuskonzepte und andere wichtige Themen könnten vom Bürger eingesehen werden. „Dann sind wir nicht mehr die rote Laterne der Kommunen. Es ist fast beschämend, dass die Gemeinde Stadland noch auf Papierbasis arbeitet.“

Für die SPD-Unterbezirks-Delegiertenkonferenz zur Bundestagswahl wählten die Anwesenden Torben Hafeneger, Erika Weubel und Christian Nowski als Vertreter des Ortsvereins. Für den am selben Tag stattfindenden Unterbezirksparteitag wurden Erika Weubel, Torben Hafeneger, Julia Hafeneger, Christian Nowski, Inge Ukena und Jürgen Ukena gewählt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.