• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Gemeinden Stadland

Touristische Inventur hat Vorrang

18.07.2013

Rodenkirchen Der neue Stadlander Tourismusbeirat will kurzfristig eine Bestandsaufnahme der vorhandenen Angebote in der Gemeinde erstellen. Das ist eines der Ergebnisse der ersten ordentlichen Zusammenkunft des Gremiums im Friesenheim in Rodenkirchen.

Die konstituierende Sitzung hatte Anfang Juni stattgefunden. Zu gleichberechtigten Vorsitzenden waren – wie berichtet – Gabriele Schwarze-Best und Gerold Klein gewählt worden. Mittelfristig strebt der Beirat eine Vernetzung touristischer Einrichtungen in Stadland und darüber hinaus an. Schwachstellen im touristischen Angebot sollen aufgespürt werden. Dazu gehören nach Einschätzung des Beirates unter anderem die Infrastruktur am Kleinensieler Strand und die Möglichkeiten für Wassersportler in Stadlander Häfen.

Zudem will der Tourismusbeirat festlegen, auf welche touristischen Zielgruppen Stadland vor allem setzen sollte. Gedacht wird unter anderem an Radtouristen, Familien mit Kindern, Singles, Kulturinteressierte und Naturliebhaber.

Informationsblatt

Stadlander Vermieter sollen mit Informationsmaterial ausgestattet werden, weil nur wenige von ihnen Prospekte im Tourismusbüro im Rathaus abholen. Langfristig soll, so ein weiteres Ergebnis der ersten ordentlichen Zusammenkunft, ein Informationsblatt über alle touristischen Angebote in der Gemeinde herausgegeben werden, sofern die Gemeinde die Finanzierung übernimmt.

Stadlands Vermieter werden gebeten, ihre Gäste nach positiven und negativen Eindrücken ihres Urlaubs in Stadland und der Region zu befragen und die Antworten schriftlich festzuhalten. Der Tourismusbeirat will dazu einen Fragebogen erarbeiten.

Langfristig sollten nach Ansicht des neuen Beirates außerdem Kooperationen mit anderen Tourismusbeiräten – so in der Gemeinde Jade – und Kontakte zu Tourismusbüros auch in Friesland und auf der anderen Weserseite angestrebt werden.

Darüber hinaus hält der Tourismusbeirat langfristig die Herausgabe einer Informationsbroschüre für Bürger und vor allem für Neubürger für notwendig.

Aufgabenplan

Stichworte für den Entwurf eines Aufgabenplans zur Tourismusentwicklung in Stadland hat Evelin Ritter aufgelistet. Der Tourismusbeirat ist – wie berichtet – als offenes informelles Gremium gegründet worden. Er soll stets offen bleiben für jedermann, der mitwirken möchte.

Der Beirat soll mit einer Stimme im Gemeinderatsausschuss für Fremdenverkehr und Kultur vertreten sein.

->  Die Versammlungen des Beirates sollen an wechselnden Orten mit touristischer Bedeutung stattfinden, um so Kenntnisse über touristische Angebote und Entwicklungen zu erweitern.

->  Das nächste Treffen findet am Dienstag, 6. August, statt. Die Teilnehmer treffen sich um 18.30 Uhr vor dem Restaurantcontainer im Strandbad Sehestedt und beraten anschließend im Café Landlust an der Bäderstraße.

Horst Lohe Nordenham / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2206
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.