• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
Kopfgrafik Kopfgrafik

Die Oldenburger Autobahn und die Umgehungsstraße

NWZonline, Werkstattfilm und Helmut Böhm erzählen mit historischen Fotos vom Bau der Autobahn und der früheren Umgehungsstraße in Oldenburg.

Seite empfehlen:
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Wirtschaft

Ende der Dauermeldung im Verkehrsfunk

08.07.2011

OLDENBURG Ein großer Schritt auf dem Weg zur Großstadt: Das war aus Sicht vieler Oldenburger die Eröffnung der Stadtautobahn am 30. Juni 1981. Zum einen gehörten die ständigen Staumeldungen von der Umgehungsstraße im Verkehrsfunk von einem Tag auf den anderen der Vergangenheit an, zum anderen erfuhr der innerstädtische Verkehr eine enorme Entlastung.

Das war damals ein wichtiges Argument gegen den Neubau einer Autobahn, die auf einer neuen Trasse weiträumig um die westlichen und südlichen Stadtteile herumgeführt hätte, erinnert sich Hans-Joachim Schatke. Der damalige Leiter der Neubauabteilung beim Straßenbauamt Oldenburg-West verweist auf die enorme Bedeutung der Stadtautobahn als innerstädtische Verbindungsstrecke. „70 Prozent des Verkehrsaufkommens sind innerstädtische Verkehre – also Autofahrer, die zum Beispiel aus dem Stadtsüden in den Stadtnorden oder Westen fahren“, erzählt Schatke. Vor drei Jahren ist der 66-Jährige als Leiter des städtischen Bauamtes, in das er 1984 wechselte, pensioniert worden.

An den Bau der Stadtautobahn hat er noch lebhafte Erinnerungen. Schatke: „Die Oldenburger feierten jede Eröffnung eines Teilabschnitts als großes Fest. Die Autobahn war schwarz vor Menschen.“

Einer, der dem munteren Treiben zusah, ist Helmut Böhm. Der 63-Jährige hat mit seiner Kamera den Wandel der Umgehungsstraße zur Stadtautobahn dokumentiert. Vielleicht inspiriert durch seinen Vater Kurt Böhm, der in den Anfangsjahren der NWZ  in den 50igern die Leserschaft mit seinen Karikaturen als „Ottokar Frosch“ unterhielt – doch das ist eine andere Geschichte.

Mehrere hundert Aufnahmen hat der Inhaber eines Ateliers für Wirtschaftswerbung während der Bauzeit in den Jahren 1977 bis 1981 gemacht. Fotografisch festgehalten, wie sich die durch immer stärker anschwellende Verkehrsströme völlig überlastete Umgehungsstraße zu einer modernen Autobahn wandelte.

Gute Erinnerungen hat Böhm noch an die Kreuzungen beispielsweise der Cloppenburger Straße oder Hundsmühler Straße und Hauptstraße, an denen Ampeln den Verkehr regelten.

Die Bundesstraße 75 verband Oldenburg mit Bremen. Der Verkehr von und nach Ostfriesland und dem Großraum Wilhelmshaven, praktisch aus dem gesamten nordwestdeutschen Raum quälte sich durch Oldenburg. Ein Nadelöhr, das in den Verkehrsmeldungen seinen festen Platz hatte, erinnert sich auch Böhm: „Wenn man sich im Urlaub als Oldenburger zu erkennen gab, wurde man immer wieder auf die Staumeldungen im Rundfunk angesprochen.“

Böhms Leidenschaft zur Fotografie hat der Stadt eine wohl einzigartige Sammlung mit Aufnahmen verschafft, die die Umgehungsstraße zeigen, wie sie sich vor dem Umbau zur Autobahn präsentierte.

Thomas Husmann
Redakteur
Redaktion Oldenburg
Tel:
0441 9988 2104

Shop

Shop Product

DVD „Die Fahrkarten bitte!“

Geschichten rund um den Oldenburger Nahverkehr von 1883 bis 1980, produziert von Werkstattfilm e.V.

Dauer: 90 Minuten
Preis: 20 Euro

Im NWZ-Shop bestellen
Shop Product

Bildband „Abbrüche und Aufbrüche in Oldenburg“

Einblicke in die Stadtentwicklung der 1950er- und 1960er-Jahre, herausgegeben von Werkstattfilm e.V.

86 Seiten
Preis: 18 Euro

Im NWZ-Shop bestellen
Shop Product

DVD „Oldenburg im Bild“

Erleben Sie Oldenburg von der Nachkriegszeit bis in die 1960er-Jahre, produziert von Werkstattfilm e.V.

Dauer: über 120 Minuten
Preis: 18 Euro

Im NWZ-Shop bestellen
Shop Product

Bildband „Nächste Haltestelle Stadtumbau“

Oldenburger Stadtentwicklung in der 1950er- und 1960er-Jahren, herausgegeben von Werkstattfilm e.V.

64 Seiten
Preis: 18 Euro

Im NWZ-Shop bestellen
Shop Product

Bildband „Oldenburg - Blumen und Beton“

Einblicke in die Stadtentwicklung der 1950er- und 1960er-Jahre, herausgegeben von Werkstattfilm e.V.

64 Seiten
Preis: 18 Euro

Im NWZ-Shop bestellen

Sonderdruck


Weitere Nachrichten:

Straßenbauamt Oldenburg | Bauamt | NWZ

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.