• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
46 Millionen Euro für „Seute Deern“
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 21 Minuten.

Bremerhavener Wahrzeichen
46 Millionen Euro für „Seute Deern“

NWZonline.de Speziale

Stadtteilcheck Oldenburg

Bewerten Sie Ihren Stadtteil – nur noch diesen Samstag!

09.11.2019

Oldenburg Politik und Verwaltung benötigen Hinweise und Meinungsäußerungen aus der Bürgerschaft – deshalb sieht Elke Haase im Stadtteilcheck eine gute Aktion für mehr Basisdemokratie. „Behörden können nicht jeden Teil Oldenburgs im Blick haben, sie brauchen Hinweise der Anlieger“, sagt die international ausgezeichnete Gründerin und Inhaberin des Oldenburger Pflanzenproduktionsunternehmens Piccoplant. Ähnlich sieht Prof. Dr. Gunilla Budde den Wert der Bürgerbefragung. „Ich halte den Stadtteilcheck, der sich direkt an die Bewohnerinnen und Bewohner richtet und wichtige und richtige Fragen stellt, für eine sehr kluge Maßnahme zur weiteren Optimierung der Lebensqualität unserer Stadt“, sagt die Professorin für deutsche und europäische Geschichte des 19. und 20. Jahrhunderts an Universität Oldenburg. Die „vielen bunten Gesichter von Oldenburg“ bekämen damit eine Stimme, „die dann hoffentlich gehört wird“. Ruth Spelmeyer sieht im Stadtteilcheck eine Möglichkeit, „mal aus den bekannten Ecken“ rauszukommen. „So lernt man seine Stadt noch besser kennen“, sagt die international erfolgreiche Läuferin.

So machen Sie mit: Klicken Sie auf www.NWZonline.de/stadtteilcheck-oldenburg und klicken Sie den Stadtteil an, in dem Sie leben. Die Fragen beantworten Sie durch die Vergabe von 1 bis 10 Punkten. Alle Ergebnisse werden ab 19. November in der NWZ veröffentlicht.

Lesen Sie auch:
Eversten liegt beim Stadtteilcheck vorne

Nwz-Aktion In Oldenburg
Eversten liegt beim Stadtteilcheck vorne

In den vergangenen drei Wochen haben einige tausend Oldenburger den Stadtteilcheck angeschaut oder sich daran beteiligt. Noch an diesem Samstag ist die Aktion von NWZ und „Umfrageheld“, ein junges Oldenburger Unternehmen, freigeschaltet. Es besteht also die letzte Gelegenheit, sich zu Themen wie Familienfreundlichkeit, Verkehr oder Einzelhandel im Stadtviertel zu äußern.

Das Beantworten der Fragen dauert wenige Minuten; die Erhebung ist anonym. In einem Freifeld sind alle Teilnehmer eingeladen, Anregungen zum Stadtteil zu äußern. Ab 19. November werden die Ergebnisse des Checks Stadtteil für Stadtteil in großen Berichten in der NWZ und auf NWZonline.de vorgestellt.

Als bekennender Oldenburger freut sich auch Rickey Paulding auf die Resultate. „Wenn du Kind bist, wünschst du dir so eine Stadt wie Oldenburg“, sagt der gefeierte Baskets-Star. Deshalb fühlten er und seine Familie sich so wohl in Oldenburg. „Ich finde, dass alle sehr stolz auf diese Stadt sein können, weil sie sehr lebenswert ist.“ Er sei „gespannt auf die Ergebnisse dieser Umfrage“, sagt Paulding – und sicher nicht nur er.


Abstimmen unter   www.nwzonline.de/stadtteilcheck-oldenburg 
Christoph Kiefer Redaktionsleitung / Redaktion Oldenburg
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2101
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.