• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Panorama Boulevard

Der Typ mit der Stirnlampe: Kate Winslet lernte Ehemann auf der Flucht vor Feuer kennen

11.09.2017

Berlin (dpa) - Die Oscar-Preisträgerin Kate Winslet (41, "Der Vorleser") hat ihren Ehemann Ned Rocknroll auf der Flucht vor einem Hausbrand kennengelernt.

Winslet war mit ihren Kindern Mia und Joe im Urlaub zu Gast auf Necker Island, der Privatinsel des Milliardärs Richard Branson, erzählte die Schauspielerin dem Magazin "Entertainment Tonight". In einer Villa war ein Feuer ausgebrochen, die Urlauber verließen das Haus. Rocknroll, ein Neffe Bransons, sei der einzige Mann mit einer Stirnlampe und Schuhen gewesen. "Also habe ich ihn geheiratet", so Winslet. "Ich dachte mir: "Ich nehme den Typen mit der Stirnlampe"". Sie selbst habe nur ihre Kinder, ihren Reisepass und einen BH mitgenommen.

Auch in ihrem neuen Film "Zwischen zwei Leben" ist Winslet in einer brenzligen Situation: An der Seite des britischen Schauspielers Idris Elba spielt sie die Überlebende eines Flugzeugabsturzes in einem abgelegenen Bergmassiv. Der Film soll am 7. Dezember in deutschen Kinos anlaufen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.