• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Panorama Boulevard

Mark Wahlberg will "ein Imperium" vererben

07.02.2018

München (dpa) - Trotz zuletzt enttäuschender Erlöse an den Kinokassen ist Schauspieler Mark Wahlberg ("Deepwater Horizon") zuversichtlich, seinen Kindern ein beachtliches Vermögen vermachen zu können.

"Das Geschäftemachen liegt mir im Blut. Meine Kinder sollen einmal ein Imperium erben", sagte der 46-Jährige dem "Playboy". Die letzten beiden Filme mit Wahlbergs Beteiligung, "Transformers: The Last Knight" und "Deepwater Horizon" waren kommerziell hinter den Erwartungen zurückgeblieben. Insgesamt stehe er dennoch gut da. 

Man müsse das große Ganze im Blick behalten. "Meine Spezialität sind Filme, die nur mittelviel kosten und dann richtig Reibach machen", sagte Wahlberg. "Zwei, drei schwächelnde Blockbuster dazwischen beweisen gar nichts."

Laut dem Magazin "Forbes" gehörte Wahlberg 2017 mit Einnahmen von 68 Millionen US-Dollar (etwa 55 Millionen Euro) zu den bestbezahlten Schauspielern Hollywoods. Zuletzt hatte Wahlberg angekündigt, seine 1,5-Millionen-Dollar-Gage für den Film "Alles Geld in der Welt" der TimesUp-Bewegung zu spenden, die sich gegen die Diskriminierung von Frauen im Filmgeschäft einsetzt. Zuvor war bekannt geworden, dass seine Gage für den Film die der weiblichen Hauptdarstellerin Michelle Williams um ein Vielfaches übertraf.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.