NWZonline.de Nachrichten Panorama Boulevard

Mit dem Ballon: Michael Herbig dreht Film über DDR-Flucht

23.06.2017

Berlin (dpa) - Der Komödienspezialist Michael "Bully" Herbig dreht einen Kinofilm über eine DDR-Fluchtgeschichte. "Der Ballon" handelt von einer thüringischen Familie, die 1979 mit einem Heißluftballon in den Westen fliehen will - aber dem selbstgebauten Ballon geht die Luft aus.

Zur Besetzung gehören Friedrich Mücke, Karoline Schuch, David Kross und Jella Haase, wie das Medienboard Berlin-Brandenburg mitteilte. Die Filmförderung unterstützt Herbig ("Der Schuh des Manitu") mit 700 000 Euro.

Ein weiteres aktuelles Projekt ist "My Zoe" von Julie Delpy (600 000 Euro Förderung). Das Post-Scheidungs-Beziehungsdrama entwickele sich zu spannender Science-Fiction, hieß es. Neben Delpy stehen Daniel Brühl und Richard Armitage in Berlin vor der Kamera.

Dominik Graf widmet sich im TV-Drama "Buback" (300 000 Euro) einem Stück BRD-Geschichte. Matthias Brandt spielt darin Michael Buback. Dieser sucht nach den Mördern seines Vaters, des 1977 von der RAF getöteten Generalbundesanwalts Siegfried Buback.

Caroline Link verfilmt Hape Kerkelings Memoiren "Der Junge muss an die frische Luft" (350 000 Euro), Bora Dagtekin wiederum dreht "Fack Ju Göhte 3" (500 000 Euro). Insgesamt unterstützt das Medienboard in diesem Filmsommer 31 Projekte mit 4,8 Millionen Euro.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.