Steinfeld - Josef Kuhlmann aus Lindern führt in den kommenden zwei Jahren den Junge Union (JU) Landesverband Oldenburg an. Er wurde jetzt auf dem Landestag im Hotel Töwerland in Steinfeld mit 97,3 Prozent der Stimmen zum JU-Landesvorsitzenden gewählt und löste damit den Lohner Jochen Steinkamp ab, der in den vergangenen zwei Jahren das Amt sehr engagiert ausgeführt hatte.

Als Stellvertreter stehen dem 28-jährigen Kuhlmann der aus Erlte (Visbek) stammende André Hüttemeyer und Hendrik Lehners aus Rastede zur Seite. Zur Geschäftsführerin wurde Frederike Rowehl aus Berne von den rund 80 Delegierten gewählt. Um die Finanzen wird sich weiterhin Landesschatzmeister Fabian von Lübken kümmern, der in seinem Amt bestätigt wurde. Als Landespressesprecher wurde Bernd Wegener aus Vechta gewählt, der zuvor bereits als Beisitzer im Landesvorstand aktiv gewesen ist. Zu Beisitzern wurden Hauke Alhorn, Julian Brak, Andre Brunemund, Niklas Droste, Lennart Köhn, Sophia Pagenstert und Jan Steffgen gewählt.

Der Landestag 2013 in Steinfeld stand neben den Landesvorstandswahlen ganz im Zeichen der Steuerpolitik. Hierzu verabschiedeten die Delegierten einen entsprechenden Leitantrag, der ein einfacheres und gerechteres Steuersystem fordert. Dieser war zuvor kontrovers diskutiert worden. Auch die zahlreichen politischen Gäste wie der Bundestagsabgeordnete Franz-Josef Holzenkamp sowie die Landtagsabgeordneten Björn Thümler, Dr. Stephan Siemer und Ansgar Focke (MdL) setzten sich mit dem Leitantrag auseinander und brachten ihre Positionen ein.

Neben der erfolgreichen Verabschiedung des Leitantrages und den Landesvorstandswahlen wurde am Abend gemeinsam gegessen und gefeiert, so dass auch das freundschaftliche Miteinander der Jungpolitiker aus dem gesamten Landesverband Oldenburg nicht zu kurz kam.