• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Ratgeber Stiftung Warentest

Banking-Apps Im Test: Kontoführung einfach per Smartphone erledigen

25.05.2020

Berlin Flotten Zugriff aufs Bankkonto ermöglichen Smartphone-Apps. Vier von jeweils 19 geprüften Android- bzw. iOS-Anwendungen konnte Finanztest die Note gut geben. Nicht alle Apps erwiesen sich als komfortabel.

Die getesteten Apps stammten von Banken und Sparkassen, die sie ihren Kunden anbieten, sowie Finanzdienstleistern wie Finanzblick oder Numbrs. Alle Apps im Test sind kostenlos.

Testsieger sind die Apps von Finanzblick Onlinebanking, GLS mBank, Numbrs und der Sparkasse. Sie erzielten das Qualitätsurteil Gut. Die Applikationen bieten komfortable Funktionen auf der Höhe der Technik, sie sind multibankenfähig und einfach zu bedienen. Bei den allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) und den Datenschutzerklärungen gab es fast nichts zu beanstanden, so die Tester. Numbrs zeige jedoch kritisches Datensendeverhalten und arbeite mit Werbetrackern.

Zentral ist die Funktionstüchtigkeit. Nutzer sollten zeitnah über Transaktionen wie einen Zahlungseingang informiert werden und Umsätze filtern und kategorisieren können. Unterbrechen sie die Arbeit an der Banking-App, sollte sie sich nach Sekunden oder wenigen Minuten von selbst abschalten.

Bei Überweisungen erhielten Finanzblick Onlinebanking, GLS mBank und Sparkasse die Note sehr gut, da sie Komfortfunktionen wie Foto-Überweisungen und eine Auto-Complete-Funktion anbieten. Nutzer müssen dann nicht jedes Mal die Kontodaten eintippen. Praktisch und zeitsparend ist das Überweisen durch Abfotografieren eines QR-Codes oder das direkte Laden von PDF-Dateien mit Rechnungen in die App.

Die Handhabung der Apps lag bei den meisten zwischen den Noten gut und befriedigend, lediglich Outbank erreichte hier sehr gut. Zur Gruppe der Besten gehörten in diesem Punkt auch GLS mBank, Numbrs und SpardaApp. Anmeldevorgang, Umsatzabfrage und die Ausführung von Überweisungen sind benutzerfreundlich und übersichtlich.

Gegen Fremdangriffe sind alle Apps im Test umfassend geschützt. Sicherheitslücken fanden die Tester nicht.

Kritisches Datensendeverhalten – wenn etwa Informationen über den Mobilfunkanbieter und den Gerätetyp an den App-Anbieter gehen – stellten die Tester bei acht der Android-Versionen und elf der iOS-Versionen fest, darunter beide Versionen des Testverlierers Revolut.

Finanztest-Tipps

  Herunterladen: Android-Versionen der Apps finden sich im Google-Play-Store, iOS-Versionen im Apple-App-Store.

  Wechsel: Mit Konten bei mehreren Banken ist eine multibankfähige App praktisch. Falls die Apps der eigenen Banken diese Funktion nicht bieten, sind Finanzblick Onlinebanking und Numbrs eine gute Wahl. Ein Wechsel kann auch lohnen, wenn die App der eigenen Bank im Test nicht gut bewertet wurde.

  Komfort: Interessante Funktionen sind Push-Nachrichten zu Geldeingängen und Abbuchungen oder das automatische Vervollständigen von Einträgen bei Überweisungen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.