• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Ratgeber Stiftung Warentest

Gute Pflege gibt es auch schon für wenig Geld

26.11.2018

Berlin Der Winter macht den Händen zu schaffen: Kälte und Heizungsluft trocknen die Haut aus – sie spannt, schuppt oder reißt ein. Handcremes sollen davor schützen. Aber welche Produkte helfen wirklich? Die Stiftung Warentest hat 17 Handcremes für trockene Haut geprüft, darunter Produkte von Body Shop, Nivea und dm. Die meisten pflegen gut. Aber nur wenige ziehen auch schnell ein. Der Testsieger Hemp Schützende Handcreme Hard-Working Hand Protector von The Body Shop ist 20-mal so teuer wie der Testzweite Ombia Olive Handcreme von Aldi Süd (Preise: 0,68 bis 30 Euro pro 100 Milliliter).

Was kosten die
guten Produkte
?

Nur zwei der geprüften Handcremes bieten trockenen Händen sogar sehr gute Pflege. Mit 14 beziehungsweise rund 21 Euro je 100 Milliliter gehören sie aber auch zu den teuersten im Test. Wer weniger Geld ausgeben will, bekommt gute Pflege auch schon für weniger als einen Euro je 100 Milliliter.

Nur eine von drei zertifizierten Naturkosmetikcremes schneidet im Test insgesamt noch knapp gut ab. Die anderen beiden sind befriedigend. Zertifizierte Naturkosmetikanbieter verpflichten sich, keine Rohstoffe auf Mineralölbasis einzusetzen. Erstmals prüfte die Stiftung Warentest, ob sie dieses Versprechen einhalten. Tatsächlich wiesen die Tester in der Laboranalyse keine mineralölbasierten synthetischen Inhaltsstoffe in den Produkten nach.

Wie gut ziehen die Cremes in die Haut ein?

Handcremes, die nicht gut einziehen und einen störenden fettigen Film auf der Haut hinterlassen, sind wenig praktisch. Das haben die Tester berücksichtigt: Im Teststudio ließen sie Probanden mit eingecremten Händen bestimmte Alltagstätigkeiten durchführen.

Hinterher beurteilten die Probanden und ein Experte, wie gut die Cremes einzogen, ob sie auf Gegenständen störende Spuren hinterließen oder sogar verhinderten, die Tätigkeiten auszuführen. Weil Cremes für trockene Haut oft besonders reichhaltig sind, schneiden viele im Prüfpunkt „Einziehen in die Haut“ lediglich befriedigend ab. Fünf auch insgesamt gute Cremes können in dieser Hinsicht aber überzeugen und ziehen schnell ein.

Enthalten die Cremes
gefährliche Duftstoffe
?

Eine der geprüften Handcremes enthält den kritischen Duftstoff Butylphenyl Methylpropional – bekannt unter dem Handelsnamen Lilial. Bislang ist nicht abschließend geklärt, ob der Stoff beim Menschen die Fortpflanzungsfähigkeit beeinträchtigen oder das Erbgut verändern kann.

Damit bleibt jedoch ungewiss, ob und in welchen Konzentrationen Lilial in Kosmetikprodukten sicher ist. Deshalb sollten die Hersteller vorsichtshalber darauf verzichten.

Alles zum Thema Gesundheit finden Sie hier!

NWZonline.de/gesundheit
Alles zum Thema Gesundheit finden Sie hier!

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.