• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Ratgeber Stiftung Warentest

Autoversicherung: Mehrere 100 Euro Ersparnis möglich

19.10.2020

Berlin Traditionell im Herbst senken die Versicherer ihre Preise für Autoversicherungen, um Neukunden zu gewinnen. Und weil es in diesem Jahr durch die Corona-Einschränkungen weniger Verkehrsunfälle gab, haben sie noch mehr Spielraum. Finanztest hat 160 Tarife untersucht und festgestellt, dass Versicherte mehrere Hundert Euro sparen können. Für Wechselwillige ist der 30. November der Stichtag, bis zu dem sie ihre alte Police kündigen müssen. Folgende Punkte sollten Autohalter beachten:  

Kilometer anpassen

Wer mehr zu Hause arbeitet und weniger fährt, spart, wenn er eine niedrigere Kilometerleistung angibt. Bei wem es umgekehrt ist, der sollte die Mehrkilometer angeben. Halter von E-Autos wiederum sollten prüfen, ob alles so versichert ist, wie sie das wollen.  

Leistungen verbessert

Laut Finanztest bieten viele Tarife mehr Leistungen als bisher. So sieht die Huk24 in ihren Tarifen Classic und Classic Kasko Plus bis zu 20 000 Euro (bisher: 6000 Euro) vor, wenn Marder Kabel durchnagen und es zu schweren Motorschäden kommt. Auch HanseMerkur und Sparkassen Direkt leisten in manchen Tarifen bei Folgeschäden mehr. Andere Anbieter zahlen nach Totalschaden 36 statt 18 Monate den Neupreis. Bestandskunden profitieren davon meist nur, wenn ihr Tarif ein automatisches Update vorsieht. Andernfalls können sie den eigenen Versicherer nach Verbesserungen fragen und – wenn er ablehnt – wechseln.  

Versicherungsarten

Zunächst stellt sich die Frage, ob eine Kfz-Haftpflichtversicherung genügt oder eine Teil- oder Vollkasko sinnvoll ist.  Haftpflicht: Sie zahlt die Schäden anderer. Finanztest empfiehlt Tarife mit mindestens 100 Millionen Euro Höchstdeckungssumme, 15 Millionen Euro pro geschädigter Person. Die gesetzliche Mindestdeckung für Sachschäden beträgt 1,22 Millionen Euro.  Teilkasko: Sie zahlt bei Diebstahl, Einbruch oder Glasbruch, bei Schäden durch Unwetter – Sturm ab Windstärke acht, Hagel, Überschwemmung, Blitzschlag. Mitversichert sind Brand, Explosion, Kurzschluss. Hinzu kommen Wildunfälle und Marderbisse, in einigen Tarifen auch Schnee- und Dachlawinen. Durchschnittliche Kosten: 90 Euro jährlich.  Vollkasko: Sie enthält die Teilkasko und zahlt zusätzlich den Schaden am eigenen Auto, auch bei selbst verschuldeten Unfällen. Sie kostet im Schnitt 330 Euro jährlich. Sinnvoll ist das für Neuwagen und teure Gebrauchte.  

Kasko-Mindestdeckung

Zu der von Finanztest empfohlenen Mindestdeckung zählen folgende Leistungen:  Grobe Fahrlässigkeit: Es gibt Tarife, die den „Verzicht auf den Einwand der groben Fahrlässigkeit“ erklären. Dazu raten die Finanztester. Sie zahlen auch, wenn es gekracht hat, weil man etwa eine rote Ampel übersehen hat.  Wildunfall: Viele Teilkaskotarife zahlen bei Wildunfällen nur, wenn es Haarwild war – zum Beispiel Hirsch, Reh, Wildschwein. Eine ausgebüxte Kuh oder ein Hund zählen nicht dazu. Deshalb: Im Vertrag sollte „alle Tiere“ stehen.  Tierbiss: Oft sind nur direkte Schäden wie ein defekter Schlauch versichert. Teurer wird es aber, wenn der Defekt zunächst unbemerkt bleibt und dann den Motor ruiniert. Die Police sollte auch Folgeschäden abdecken.  Neupreis: Viele Kaskotarife bieten Erstbesitzern an, nicht den Zeitwert zu erstatten, sondern den Neupreis. Oft gilt das nur für die ersten 6 Monate, teils aber bis zu 36 Monaten. Bei teuren Gebrauchtwagen ersetzt der Versicherer für einige Monate den Kaufpreis.  

Zusätzlicher Fahrer

Bei vielen Tarifen lässt sich kurzfristig für einen oder mehrere Tage ein anderer Fahrer als der Halter anmelden. Das funktioniert teils per Telefon, E-Mail oder WhatsApp und kostet nichts, einen Tagespreis oder eine Pauschale.

Finanztest-Tipps

  Kündigungstermin: Wer den Kfz-Tarif wechseln möchte, muss den alten Vertrag bis 30. November kündigen. Dann ist noch Zeit, sich für einen neuen Tarif zu entscheiden.

  Kilometer: Wer viel weniger fährt, weil er wegen Corona mehr zu Hause ist, muss dies dem Versicherer melden. Und ebenso, wenn man mehr fährt, weil man öffentliche Verkehrsmittel meidet.

  Haftpflicht: Günstige Tarife für alle geprüften Fahreralter mit den von Finanztest empfohlenen Leistungen boten im Test Axa Easy (Mobil Online S), DA Deutsche Allgemeine (Komfort, Komfort Plus) und Huk24 (Classic).

  Kasko: Günstige Teil- und Vollkaskotarife boten Axa Easy (Mobil Online Extra M), DA Deutsche Allgemeine (Komfort und Komfort Plus) und Huk24 (Classic und Classic Kasko Plus).

NWZ-Auto.de
Finden Sie Ihr Traumauto auf NWZ-Auto.de!

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.