• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Sport Tennis

ATP-Turniere: Struff in St. Petersburg, Mischa Zverev in Metz weiter

20.09.2017

St. Petersburg (dpa) - Davis-Cup-Spieler Jan-Lennard Struff ist beim ATP-Tennisturnier in St. Petersburg in die zweite Runde eingezogen. Der 27-Jährige aus Warstein setzte sich nach 1:43 Stunden mit 3:6, 6:2, 6:4 gegen den Kroaten Borna Ćorić durch.

Struff trifft im Achtelfinale auf den Sieger der Begegnung zwischen dem Russen Daniil Medwedew und dem Italiener Thomas Fabbiano. Das Hartplatz-Turnier in Russland ist mit knapp einer Million Dollar dotiert.

Beim ATP-Turnier in Metz zog der an Position fünf gesetzte Mischa Zverev in die zweite Runde ein. Der 30-Jährige gewann gegen den Franzosen Pierre-Hugues Herbert mit 6:7 (3:7), 6:3, 6:2 und steht im Achtelfinale. Den Einzug ins Viertelfinale schaffte bereits Qualifikant Peter Gojowczyk. Der Münchner schlug den an Nummer acht gesetzten Franzosen Gilles Simon 6:4, 7:6 (7:4). Dustin Brown verlor bei dem mit 482 000 Euro dotierten Turnier in der ersten Runde 1:6, 6:7 (4:7) gegen den Franzosen Nicolas Mahut und schied aus.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.