• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Sport Tennis

Australian Open: Deutsches Trio sorgt für perfekte Bilanz

21.01.2017

Melbourne Die endlich entspannte Titelverteidigerin und zwei überglückliche Achtelfinal-Debütanten haben für einen perfekten deutschen Tennis-Tag im fernen Australien gesorgt. Angelique Kerber, Mischa Zverev und Mona Barthel zogen am Freitag unter die letzten 16 in Melbourne ein. Eingeläutet wird das große Wochenende an diesem Samstag (4 Uhr/Eurosport) mit dem Drittrunden-Knüller zwischen Alexander Zverev und Rafael Nadal.

Bevor Mischa Zverev und Qualifikantin Barthel erstmals das Achtelfinale eines Grand-Slam-Turniers erreichten, war Kerber beim 6:0, 6:4 gegen die Tschechin Kristyna Pliskova nur ab Mitte des zweiten Satzes gefordert. Nach nur 55 Minuten stand der erste überzeugende Sieg der Weltranglisten-Ersten in diesem Turnier fest. „Ich glaube, dass ich ein bisschen lockerer geworden bin und diesen Turnierrhythmus gefunden habe“, erklärte Kerber. Das war im vorigen Jahr einer der Schlüssel für ihren ersten Grand-Slam-Triumph an gleicher Stelle. Die 29-Jährige kennt nun wieder ihre täglichen Abläufe.

Am Sonntag trifft die gebürtige Bremerin auf die Weltranglisten-35. Coco Vandeweghe aus den USA, die sie bisher zweimal schlug.

Mischa Zverev trifft nach dem 6:1, 4:6, 6:3, 6:0 über den Tunesier Malek Jaziri auf den Weltranglistenersten Andy Murray, dem er im einzigen Vergleich auf ATP-Niveau 2015 in München glatt unterlag. Beide kennen sich aber seit Juniorenzeiten und spielten dort 2004 im Halbfinale der US Open gegeneinander. „Wenn er sein bestes Tennis spielt, werde ich nicht viele Chancen haben. Er spielt gern gegen Jungs, die ans Netz kommen. Wenn ich draufgehe, sieht das nur lächerlich aus. Ich muss klüger spielen“, sagte Zverev.

Mona Barthel setzte ihren unverhofften Siegeszug seit der Qualifikation mit dem 6:4, 3:6, 6:3 über Lokalmatadorin Ashleigh Barty fort. Es war schon der sechste Erfolg in Serie, im letzten Satz spürte die 26-Jährige die Belastungen. Vor dem dritten Satz wurde wegen Regens das Dach der Rod-Laver-Arena geschlossen, dann lag Barthel 0:2 hinten und drehte die Partie. „Ich habe gedacht, das ist deine Chance, gib alles“, berichtete sie. Nun trifft sie auf die 36-jährige Venus Williams, gegen die sie allerdings bisher zweimal glatt verlor.

NWZ Bundesliga-Tippspiel 20/21
Wer wird Tippspiel-König 20/21? Am besten gleich mittippen und jeden Spieltag um einen 50€-Gutschein von Möbel Weirauch spielen!

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.