• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Sport Tennis

TKN-Talent besticht mit tollen Leistungen

22.11.2019

Hannover /Nordenham Der Tennisspieler Anton Harbers vom TK Nordenham hat beim norddeutschen Masters des Orange- und Green-Cups im Sportpark Isernhagen bei Hannover für Nachwuchsspieler aus den Tennisverbänden Niedersachsen-Bremen (TNB), Hamburg (HTV), Schleswig-Holstein (SLH) und Berlin-Brandenburg (TVBB) starke Leistungen gezeigt.

Topteams

Qualifiziert waren die jeweils fünf besten Teams, die sich aus den besten Spielern und Spielerinnen der zahlreichen Turniere im Orange- und Green-Cup des gesamten Jahres 2019 zusammensetzten. Der Gastgeber TNB stellte in den Konkurrenzen U 9 und U 10 bei den Juniorinnen und Junioren jeweils zwei Teams.

Neben Anton waren aus der TNB-Region Jade-Weser-Hunte Jette Onnen, Linus Heubach (beide TC BW Delmenhorst) im Orange-Cup (U 9) nominiert. Im Green-Cup (U 10) vertrat Ben Gorka (Oldenburger TeV) die TNB-Farben. Am Ende war der TNB der erfolgreichste Verband. Dafür sorgten besonders die Juniorinnen, die in der U 9 und in der U 10 jeweils den Titel holten. Bei den Junioren gab es zwei zweite Plätze.

Beeindruckender Sieg

In der U 10 siegten die Nachwuchsspieler aus Berlin-Brandenburg. Bei den U 9-Junioren belegten die TNB-Teams Rang zwei und drei hinter Hamburg. Allerdings war hier die zweite Garde mit Luys Callin (Braunschweiger THC) und Anton Harbers (TKN) besser als Team eins mit Linus Heubach (TC BW Delmenhorst) und Emmanuel Touffour (TG Hannover), die im ersten Gruppenspiel ihren Verbandskameraden mit 2:4 unterlagen. Anton konnte drei Punkte beisteuern – mit zwei gewonnenen Sätzen im Einzel gegen Touffour und einem Gewinnsatz im Doppel. Die Matches wurden als Zeitspiele im Einzel und Doppel über zwei Sätze mit jeweils 15 Minuten ausgetragen.

In den anderen Gruppenspielen gegen Schleswig-Holstein (4,5:1,5) und Berlin-Brandenburg (6:0) gewannen Callin/Harbers jeweils die beiden Sätze im Doppel. Im Einzel steuerte Anton neben den zwei Gewinnsätzen gegen Berlin-Brandenburg noch ein Remis gegen Schleswig-Holstein. Im entscheidenden Spiel gegen Hamburg war man chancenlos (0:6). Aber mit 4,5:3,5 Einzelpunkten und 5:3 Doppelpunkten hatte das Talent aus dem Regionsjüngsten-Kader von Jade-Weser-Hunte erheblichen Anteil am erfolgreichen Abschneiden seines Teams.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.