• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Sport Tennis

Titelkampf wird zu Duell der Gegensätze

01.06.2019

Oldenburg Es sei „der Klassiker, wie es im Buche steht“, sagt Florian Barth. Vor wenigen Monaten wechselte der 30-Jährige vom Suchsdorfer SV zum Oldenburger Tennisverein (OTeV). An diesem Sonntag (11 Uhr) geht es nun gegen seinen Ex-Verein in Kiel um den Titel in der Tennis-Regionalliga. Beide Vereine haben bis zu diesem finalen Duell 10:0 Punkte geholt – wer gewinnt, hat einen Startplatz 2020 in der 2. Bundesliga Nord sicher.

Die Oldenburger, die von 2014 und 2017 dreimal in der oberen Tabellenhälfte der 2. Liga landeten und dann als Letzter abstiegen, verfolgen eine andere Philosophie als die Kieler. Selbst für die Regionalliga ist sie ungewöhnlich. Barths Ex-Verein, der von 2016 bis 2018 in der 2. Liga spielte, setzte stets drei oder vier Legionäre ein. In dieser Saison waren es schon elf verschiedene Ausländer – meist Dänen, Schweden und Finnen, aber die Verstärkungen kommen auch aus Taiwan, Frankreich oder Bulgarien.

OTeV-Trainer Daniel Greulich baut dagegen auf einen Stamm eigener Leute. Michel Dornbusch (28), Mattis Wetzel (29), Lasse Muscheites (23) – Greulich kennt sie fast ihr halbes Leben. Sie haben in den USA studiert, in England, Wetzel lebt mittlerweile in London. Doch sie schlagen weiter auf für Oldenburg.

Der OTeV-Vorteil: Als Regionstrainer hat Greulich viele Talente um sich. Leistungstennis in der Stadt und in der Region findet hier statt. Diese Konzentration kann man auch negativ betrachten: Nicht jeder schafft es, nicht jeder Charakter kommt mit jedem Coach, in diesem Fall Greulich, zurecht.

Im OTeV arbeiten mehrere Trainer, aber für die Regionskader und später den Männerbereich ist Greulich zuständig. Er betont die Ausrichtung des Vereins immer wieder. Diese werde dem Erfolg nicht untergeordnet. Vor einer Woche beim Hamburger Polo Club kam Jan Heine (Jahrgang 2000), sonst Nummer eins des Oberliga-Teams, zu seinem Debüt. Ein Risiko, das er aber bereit sei einzugehen, sagt Greulich. Das Talent habe es sich verdient. Zwar verlor Heine sein Einzel, im Doppel holte er aber einen Punkt zum 6:3 ohne ausländische Unterstützung.

2018 hat der Wilhelmshavener THC den OTeV als bestes Team in Niedersachsen abgelöst. Der Zweitliga-Aufsteiger (gespielt wird dort im Juli/August) trat gegen die Oldenburger mit fünf Ausländern an. Es sind meist aktive Profis, die Turniere der ITF- oder ATP-Challenger-Serie mit Preisgeldern zwischen 15 000 und 80 000 US-Dollar spielen und für die deutschen Ligen verpflichtet werden.

Die ersten vier Akteure auf Suchsdorfs Meldebogen zählen zu den besten 500 Einzelspielern der Welt, beim OTeV kein einziger. Die Frage, ob der Verein das Aufstiegsrecht überhaupt wahrnehmen würde, ist laut Greulich noch nicht beantwortet. Die finanziellen Voraussetzungen für eine konkurrenzfähige Mannschaft seien „ohne Hauptsponsor nicht zu stemmen“.

Die Fixkosten – etwa für die weiten Fahrten und die Meldegebühr – lägen viel höher. Greulich geht von 7000 bis 8000 Euro mehr aus, Geld für neue Spieler nicht eingerechnet. In der 2. Liga würde auch der OTeV wohl zwei Ausländer aufbieten – die mehr bekämen als in der Regionalliga.

Jetzt dürfte der Serbe Nikola Cacic (bisher zweimal eingesetzt, zudem spielte einmal der Italiener Stefano Reitano) den OTeV wieder an Position zwei verstärken. Barth will seine Kollegen „so gut es geht einstellen“, er kennt die meisten Suchsdorfer „in- und auswendig“ – obwohl sie oft aus aller Welt anreisen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.