• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Sport Tennis

Siegemund: "Will auf jeden Fall gerne Fed Cup spielen"

08.09.2016

Laura Siegemund will sich mit ihren Leistungen auch für das deutsche Fed-Cup-Team empfehlen. "Das ist für mich auf jeden Fall ein Traum", sagte die aktuell zweitbeste deutsche Tennisspielerin nach ihrem Final-Einzug im Mixed der US Open.

Die 28-Jährige aus Metzingen wollte 2012 ihre Karriere eigentlich beenden. Erst 2015 feierte sie ihre ersten Titel auf der ITF-Tour und qualifizierte sich in Wimbledon erstmals für das Hauptfeld eines Grand-Slam-Turniers. Bei den Australian Open in diesem Jahr schaffte sie es ebenso wie jetzt bei den US Open in die dritte Runde.

Als Nummer 27 der Weltrangliste ist Siegemund nun zweitbeste Deutsche hinter der Kielerin Angelique Kerber. Sie wolle mit ihren Leistungen Fed-Cup-Teamchefin Barbara Rittner überzeugen. "Wenn sie da ist, hänge ich mich besonders rein. Ich will auf jeden Fall gerne Fed Cup spielen", sagte Siegemund. Die nächste Partie steht am 11./12. Februar 2017 in der ersten Runde der Weltgruppe in den USA an.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.