• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Sport Tennis

Tennis-Frauen wollen es den Männern zeigen

10.02.2017

Lahaina Halbfinale oder Abstiegskampf: Eine Woche nach dem ernüchternden Scheitern der Davis-Cup-Mannschaft gegen Belgien stehen die deutschen Tennis-Frauen ohne Angelique Kerber vor einer kniffligen Prüfung. „Ich hatte sehr gehofft und auch damit gerechnet, dass die Männer es schaffen und mit einem positiven Ergebnis dann auch für uns ein bisschen Druck weg ist“, sagte Bundestrainerin Barbara Rittner vor der Fed-Cup-Partie gegen die USA.

Obwohl die Amerikanerinnen an diesem Wochenende auf Hawaii ohne Serena und Venus Williams antreten, gilt der Rekordchampion als Favorit. Coco Vandeweghe warf bei den Australian Open Titelverteidigerin Kerber raus, erreichte das Halbfinale und präsentiert sich in diesen Tagen so selbstbewusst wie eine mehrfach gekrönte Grand-Slam-Siegerin.

Dass in Bethanie Mattek-Sands zudem die derzeit weltbeste Doppelspielerin im Aufgebot des 17-maligen Fed-Cup-Gewinners steht, macht die Aufgabe für Andrea Petkovic, Laura Siegemund, Julia Görges und Carina Witthöft nicht einfacher. Denn trotz all der negativen Vorzeichen samt Kerber-Absage, einer strapaziösen 28-stündigen Anreise und Jetlag-bedingter schlafloser Nächte weiß Rittner um die Bedeutung und öffentliche Rezeption des Auftritts in der Heimat.

„Eins ist klar, wenn wir jetzt auch verlieren, was eigentlich eher normal wäre, heißt es wieder: Beide Nationalmannschaften verkacken“, formulierte es die Teamchefin unmissverständlich. Bei einer Niederlage muss die weibliche Auswahl des Deutschen Tennis Bundes wie schon im Vorjahr in die ungeliebten Playoffs um den Verbleib in der Weltgruppe der besten acht Nationen. Der ersehnte Angriff auf den Titel wäre dann wieder erst 2018 möglich. Mit einem Überraschungssieg jedoch stünde Ende April ein reizvolles Halbfinale gegen Titelverteidiger Tschechien oder Spanien an.

An diesem Freitag (23 Uhr) werden die Partien ausgelost. Am Samstag (22 Uhr) werden zwei Einzel ausgetragen, am Sonntag (21 Uhr/beides bei dazn.com) folgen zwei weitere Einzel und das möglicherweise entscheidende abschließende Doppel.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.