• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Kultur Theater

KABARETT: „Das Ritual der Qual nach der Wahl“

10.09.2009

DELMENHORST Bald ist es so weit. Deutschland wählt den Bundestag. Eine Nachlese der besonderen Art lässt nicht lange auf sich warten. Bereits einen Tag danach, am Montag, 28. September, kommt das satirische Hörfunkmagazin „Intensiv-Station“ von NDR Info nach Delmenhorst. Die Radioshow verspricht 90 Minuten prall gefüllt mit Kabarett, Live-Musik, witzigen Talkgästen, kuriosen O-Tönen rund um die wichtigen Ereignisse des Monats und natürlich die Bundestagswahl.

Das Satire-Team möchte den „Wahnsinn des Wahlkampfes“ Revue passieren lassen, so Stephan Fritzsche, Moderator der Sendung. „Nach der Wahl stehen sie alle nackt da. Wir wollen das Ritual der Qual nach der Wahl beleuchten und das Grauen der Perspektive nach außen tragen.“

Die Analyse beschränkt sich dabei keineswegs auf den Bundestagswahlkampf. Auch die Politik in Delmenhorst soll im Monatsrückblick der etwas anderen Art aufs Korn genommen werden.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Moderator Axel Naumer begrüßt in der ersten Sendung nach der Sommerpause eine Reihe illustrer Gäste. Mit dabei ist Alfons, der „Verstehen Sie Spaß“-Reporter mit Puschelmikrofon, französischem Akzent und Trainingsjacke. Er hat viel zu sagen über Deutschland, den Urnengang und das Politiktheater. Großes Schauspiel zeigt auch Michael Ehnert. Der fiktive Wahnsinn seines Kabarettprogramms „Heldenwinter“ sei kaum zu unterscheiden von der aktuellen Wahlberichterstattung. Und Stimmen-Imitator Elmar Brandt lässt bundesdeutsche „ältere Staatsmänner“ ihren persönlichen Wahlkommentar abgeben.

Mit dabei ist auch das Team um Jochen Malmsheimer und Maria „Angie“ Grund-Scholer, die sämtliche Frauenrollen inklusive die der Bundeskanzlerin interpretiert. Dazu die „NDR Info tönende Wochenschau“ live mit Co-Moderator Stephan Fritzsche. Den musikalischen Rahmen des Abends liefert das „große Intensiv-Station Show-Orchester“.

Da das Programm auch den Wahlausgang selbst kommentieren möchte, steht dem Satire-Team noch eine intensive Arbeitsphase bevor. „Wir haben die Gefäße, aber die Inhalte müssen wir noch füllen“, sagt Fritzsche, der lächelnd darauf hinweist, dass sie am Wahlabend und am Montag nochmal „richtig ranklotzen dürfen“.

Ab 20.45 Uhr präsentiert der Sender das Satireprogramm im Theater „Kleines Haus“, Max-Planck-Straße 4. „Wir haben uns erkundigt, wo wir spielen können“, erzählt Stephan Fritzsche. „Und da das Kleine Haus für Kabarett bekannt ist, haben wir uns für diesen Ort entschieden.“ Dem Satire-Team sei es wichtig gewesen, dass das Publikum in gewisser Weise auch weiß, was es zu erwarten hat.

Ab 21.05 Uhr überträgt das Informationsprogramm des Norddeutschen Rundfunks die Veranstaltung live. Der Eintritt beträgt 20 Euro, ermäßigt 18 Euro. Vorverkauf und Informationen gibt es beim KulturBüro unter 04221/992 464.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.