• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Kultur Theater

Norddeutsche Künstlergruppe feiert in Bremerhaven Premiere

06.02.2017

Bremerhaven Die Geschichte der ersten deutschen Atlantikexpedition in den Jahren zwischen 1925 und 1927 liefert Stoff für eine Produktion, die in diesem Jahr zu den großen Projekten der norddeutschen Künstlergruppe „Das Letzte Kleinod“ gehört. Unter dem Titel „Meteor“ ist die Premiere am 11. Mai im Deutschen Schiffahrtsmuseum Bremerhaven geplant, wie die Gruppe am Sonntag mitteilte. Weitere Aufführungsorte sind Wilhelmshaven, Hamburg, Hannover, Göttingen, Berlin und Frankfurt/Oder. Die Initiatoren der ersten Expedition hofften unter anderem, dass sie aus dem Meer Gold gewinnen konnten.

Das Projekt entsteht in Zusammenarbeit mit dem Schiffahrtsmuseum. Bei der Expedition seien in 13 Fahrten zwischen Amerika und Afrika erstmals die Strömungsverhältnisse des Süd-Atlantiks erforscht worden, hieß es. Heute fährt das inzwischen dritte Forschungsschiff unter dem Namen „Meteor“ über die Ozeane, um den maritimen Lebensraum und seinen Einfluss auf das Klima zu untersuchen. Im Dezember reiste „Kleinod“-Autor und -Regisseur Jens-Erwin Siemssen vier Wochen mit, um die Wissenschaftler zu begleiten und Material für das Stück zu sammeln.

Eine weitere Produktion beschäftigt sich mit dem Bürgerkrieg in Syrien und den Gründen für die Flucht vieler Menschen über das Mittelmeer. Im November ist die Premiere eines Dokumentartheaters geplant, das sich unter dem Titel „Sturmflut“ mit den Stürmen und dem Klimawandel an der niedersächsischen Nordseeküste beschäftigt.

Das „Kleinod“-Ensemble mit ihrem Stützpunkt im Bahnhof von Schiffdorf-Geestenseth bei Bremerhaven ist für ungewöhnliche Inszenierungen meist unter freiem Himmel bekannt. Seine Themen findet Siemssen in der Auseinandersetzung mit der Geschichte und der Kulturlandschaft an der Küste. Vorstellungen werden nach den Erzählungen von Zeitzeugen gestaltet und an originalen Schauplätzen inszeniert. Die Gruppe verfügt über Deutschlands einzigen Theaterzug, mit dem sie für viele Produktionen auf Tournee geht.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.