• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region

Gut Gekleidet: Hier ist richtig, wer es trendig mag

03.09.2020

Barßel Der Langzeittrend Karo ist auch in diesem Herbst auf den Kleiderständern zu finden. Erdtöne wie Bordeauxrot, schmeichelndes Beige und kräftiges Orange bestimmen farblich die Herbstmode.

„Mode macht einfach Spaß“, sind sich Heidi Sandrowski und Hannes Meisterfeld mit ihrem Team von H&H Moden einig. Mit Kleidung setzt man modische Akzente. Oftmals gibt der Träger der aktuellen Mode geradezu ein Statement ab. Umso wichtiger ist es, gut beraten zu sein. Seit über zwanzig Jahren ist H&H Moden die richtige Adresse, um für jeden Anlass modisch auf der sicheren Seite zu sein. Typgerecht, trendig und mit gutem Gespür werden die Kunden bei H&H Moden beraten. Langjährige, gut geschulte Mitarbeiter haben Spaß an ihrem Tun. Das merken ganz einfach auch die Kunden. Von Nah und Fern hält ein großer Kundenstamm dem Modefachgeschäft H&H Moden die Treue.

Gerade jetzt, wo die herbstliche Mode Einzug in die Regale hält, lohnt sich ein Besuch bei H&H Moden auf jeden Fall. In der Damenmodewelt liegen Leder- und Lederoptiken voll im Trend. „Als Komplettlook ist Leder stark im Kommen. Mit Jacken in geraden Formen oder als Blazer-Optik ist der Stil sportlich-elegant auf den Punkt gebracht“, erklärt die Modefachfrau Heidi Sandrowski. Ergänzt mit trendigen Hosen oder auch Röcken in langen, weiten Formen, wird der Look komplettiert. Weiße Blusen mit Schleifen verleihen dem modischen Auftritt einen femininen Look. Betonte Schultern durch Schulterpolster, Volants, Rüschen oder Puffärmel sind weiterhin auf dem Vormarsch und sorgen für Abwechslung.

Der Langzeittrend Karo ist auch in diesem Herbst nicht wegzudenken. Ob Hose, Jacke oder Mantel: Karo ist nach wie vor beliebt. Wärmende Mäntel kommen in lässig weiter Form aber auch körperbetont daher. Trendfarben sind passend herbstlich in Sambarot, Amberglow orange oder Sheepskin beige gehalten. „Warme, schmeichelnde Farben erinnern ein bisschen an den Indian Summer. Sie werden wunderbar durch die trendigen Erdtöne abgemildert“, erklärt Sandrowski weiter.

Auch in der Herrenabteilung sind die Herbstfarben wie olive, ockergelb und bordeauxrot auf dem Vormarsch. Bei den Jacken ist die klassische Steppoptik weiterhin im Trend. „Jeans finden sich vor allem in dunklen Waschungen. Schnitte wie Cargo, Chino und auch Skinny führen die Mode an“, erklärt Hannes Meisterfeld, der gemeinsam mit Heidi Sandrowski das Modefachgeschäft H&H Moden führt. Im Anzugbereich hat der Herr mit schmalen, auch karierten Formen, modisch die Nase vorn. Viel gefragt sind elegant-sportliche Looks. „Gut angezogen ist man bei der jeder Gartenparty mit einem schicken Sakko und einer Jeans“, versichert Meisterfeld weiter.

Auf der gesamten Verkaufsfläche von 900 Quadratmetern nimmt die Wäscheabteilung einen großen Teil ein. Die aktuellen Herbstkollektionen kommen auch hier in den neuen Farben daher. „In unserer Wäscheabteilung bedienen wir unsere Kunden bis Cupgröße F in femininen Formen und Farben“, betont Heidi Sandrowski. Geschultes Fachpersonal geht dabei auf die individuellen Wünsche der Kundinnen ein.

Zu finden ist das Modefachgeschäft H&H Moden an der Ammerländer Straße 14. Neben der aktuellen Mode locken auch immer wieder besondere Angebote die Kunden weit über den Ortsgrenzen von Barßel hinaus zu H&H Moden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.