• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region

„Was die Oma schon wusste...“

26.04.2019

Um die eigene bunte Oase vor der Haustür anzulegen, braucht es einen Fachmann vor Ort. Alternativ profitieren viele Hobbygärtner*innen und Selbstversorger vom uralten, bewährten Wissen, das seit jeher von Generation zu Generation überliefert wurde. Gärtnern lebt vom Austausch über den Gartenzaun, vom gemeinsamen Fachsimpeln, dem Austausch an Erfahrungen, Saatgut und Pflanzen. Auch wenn sich heutige Gärten und Gartenbewegungen mit anderen zeitgemäßen Namen schmücken, geht es im Kern oft um den Ursprung des Bauerngartens: eigenes Gemüse anbauen, sich spritzmittelfrei, saisonal, unabhängig und vielfältig ernähren - und nicht zuletzt um die Freude am Gärtnern.


Was hat schon der Oma im Garten zu reicher Ernte und gesunden Pflanzen verholfen?

 Zwiebeln werden gut getrocknet luftig und kalt überwintert
 Obstbäume erhalten einen weißen Stammanstrich gegen Frostschäden und Schädlingsbefall. Rezepttipp von Walburga Schillinger: 1,5 kg Brandkalk, 10 l Wasser (Schachtelhalmtee), 500 g Tapetenkleister, Lehm, frische Kuhfladen, pulverisierter Schachtelhalm - verrühren, quellen lassen, lose Borken, Moose und Flechten entfernen, anstreichen.

 Ruß aus dem Kamin zur Düngung von Schnittlauchstöcken verwenden. Ruß ist eine natürliche Form der Kalidüngung und senkt den pH-Wert im Boden.

Solche und ähnliche Arbeiten im Jahreslauf, das schon der Oma im Garten zu reicher Ernte und gesunden Pflanzen verholfen hat, lässt sich in diesem Ratgeber wiederentdecken.  shs

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.