• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region

Seebestattung: Würdevoller Abschied auf dem Meer

14.11.2020

Kapitän Benjamin Albrecht schaltet den Motor aus. Jetzt sind nur noch Wellen, Wind und das Kreischen der Möwen zu hören. Sein Kollege Manuel Gorfer steht in festlichem Kapitänsanzug auf dem Heck der „Nordwind“. Er spricht einige Worte zu den Angehörigen, dann lässt er die Urne langsam an Seilen ins Wasser gleiten.

Immer mehr Menschen verfügen, nach ihrem Ableben auf See bestattet zu werden. „In den meisten Fällen hatten die Verstorbenen eine Beziehung zum Meer, zum Beispiel durch jahrzehntelange Urlaube“, sagt Benjamin Albrecht, der die auf Seebestattungen spezialisierte Reederei bereits in der dritten Generation leitet. Die meisten Beisetzungen führen vom Heimathafen in Harlesiel ins Meer vor den Inseln Wangerooge und Spiekeroog. Aber wenn gewünscht, bietet die Reederei auch Seebestattungen an anderen Stellen der Nordsee an. Auch auf der Ostsee oder vor den Kanaren oder an anderen Stellen der Weltmeere erfüllt der Kapitän den letzten Wunsch der Verstorbenen, in der Weite des Meeres die letzte Ruhe zu finden.

Ab 1500 Euro kostet eine Seebestattung. Die Feier auf dem Schiff kann individuell gestaltet werden. Wenn gewünscht, kann ein Pastor oder ein Trauerredner auf dem Schiff eine Feier gestalten. Eine musikalische Umrahmung – auch eingespielt – ist ebenso möglich wie eine Bewirtung.

Sehr gut angenommen wird die „Brücke der Erinnerung“ im Hafen von Harlesiel. Der malerische Platz mit Blick aufs Meer lädt ein zum Verweilen. Auf Edelstahltafeln sind die Namen der Verstorbenen eingraviert. Die vielen abgelegten Blumen geben Zeugnis, wie wichtig dieser Ort für Trauernde ist.

Manuel Gorfer hat mit vier Doppelschlägen, den berühmten acht Glasen, die Schiffsglocke geschlagen; eine traditionsreiche Ehrerweisung für den Verstorbenen. Die Fahne wird wieder auf Vollmast gezogen. Der Kapitän wirft den Motor an; langsam dreht die „Nordwind“ eine Ehrenrunde. Dort, wo die Urne ins Wasser gelassen wurde, tanzt ein Blumenkranz auf den Wellen. Er gibt einen letzten Gruß von der Weite und Ewigkeit, in der der Verstorbene seine letzte Ruhe gefunden hat.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.