• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Ratgeber Familie Tiere

Nabu Ganderkesee: Turmfalken an der Kirche machen es spannend

14.05.2020

Ganderkesee Immer wieder fliegt der Turmfalke auf die Öffnung im Dach des Kirchturms zu. Doch dann dreht er ab, nur um kurze Zeit später zurückzukehren. Der Nabu-Vorsitzende Hans Fingerhut und Naturfotograf Hans-Hubert Reisch beobachten das Schauspiel von unten.

Sie können sich nicht erklären, warum das Turmfalken-Weibchen nicht im Nistkasten im Turm der St.-Cyprian-und- Cornelius-Kirche verschwindet. Sorgen Dohlen dafür, dass sich der Vogel nicht hereinwagt? Oder kümmert sich das Turmfalken-Männchen um das Gelege?

Dass in einem der beiden Nistkästen im Kirchturm vier Turmfalken-Eier liegen, ist sicher. Am Mittwochvormittag ist Hans Fingerhut hinaufgestiegen und hat die beiden Kästen überprüft. Man könne sie mit einer Klappe öffnen, erläutert er. Während der Kasten auf der Südseite leer ist, haben die Turmfalken den Nistkasten auf der Nordseite genutzt: „Die Eier sind da“, sagt Fingerhut.

Die nächsten Wochen werden spannend für die Nabu-Mitglieder, die die Aktivitäten der Turmfalken Jahr für Jahr beobachten. Denn erst, wenn die jungen Falken geschlüpft sind und sich Spuren ihres Kots an den Hauswänden zeigen, wissen sie mehr über den Bruterfolg der Elterntiere.

Doch schon jetzt ist klar, dass die Vögel viele Brutplätze in der Gemeinde Ganderkesee angenommen haben. Die Kästen am Schlauchturm der Feuerwehr und an der St.-Hedwig-Kirche in Ganderkesee seien ebenso besetzt wie die an der evangelischen und der katholischen Kirche in Bookholzberg, erläutert Fingerhut. Noch nicht angenommen wurde ein Nistkasten am Feuerwehrturm in Falkenburg.

Im vergangenen Jahr zogen die Turmfalken in Ganderkesee nach Angaben des Nabu-Vorsitzenden etwa zwölf bis 15 Jungtiere groß. „Wir hatten erwartet, dass in diesem Jahr Wohnungsnot herrscht“, meint er. Der Tisch ist jedenfalls wieder reich gedeckt für die Turmfalken: Auch in diesem Jahr gebe es sehr viele Mäuse.

Antje Rickmeier Redakteurin / Redaktion Ganderkesee
Rufen Sie mich an:
04222 8077 2740
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.