NWZonline.de Ratgeber Familie Tiere

Tierschutzverein: Zuckerwatte für den Tierschutz

31.07.2017

Mentzhausen Premiere beim Tierschutzverein Wesermarsch: der Verein veranstaltete an diesem Wochenende sein erstes Sommerfest auf dem Hof von Andrea und Norbert Juhre in Mentzhausen. Auf den nassen Weifen war Parken unmöglich, Norbert Juhre empfing deshalb seine Gäste freundlich an der Straße und bot einen Shuttle Service an. Uwe Klockgether chauffierte die Gäste mit dem Traktor und Planwagen zum Festgelände.

Größenteil vom Regen verschont bot sich dort ein vielfältiges Angebot für die Besucher. Die Vorsitzende des Vereins, Martha Heppel, erklärte: Ein besonderes Anliegen ist es, neue Pflegeplätze und ehrenamtliche Helfer zu finden.“ Die Tierschützerin berichtet das in diesem ersten Halbjahr 56 Katzen und 3 Hunde aufgenommen wurden. Zur Zeit sind auf den Pflegeplätzen zur Vermittlung 32 Katzen und ein Hund untergebracht, „25 Freigänger sind nicht vermittelbar“, so die Vorsitzende. Für diese werden noch Paten gesucht, die durch einen geringen monatlichen Beitrag die Futter- und Tierarztkosten decken.

Der TSW hat in diesem Jahr bereits 92 Kastrationen durchführen lassen. Es wurden 67 Fundtiere gemeldet, davon sind 56 aufgenommen worden, überwiegend Mutterkatzen mit Welpen. Die meisten Katzen sind in Butjadingen gefunden worden. „Die Zusammenarbeit mit der Gemeinde ist sehr gut, aber leider gibt es dort kein Kastrationsgebot, bedauert Heppel. Da es in der Wesermarsch kein Tierheim gibt, bleibt nur der Tierschutzverein mit seinen privaten Pflegestellen.

Auf dem Hof Juhre gab es beim Sommerfest auch Möglichkeiten, mit Tieren wie Katzen, Hunden, Kaninchen und Geflügel in Berührung zu kommen. Im Garten wurde Ponyreiten angeboten. Auch eine Tombola und kleiner Flohmarkt fehlten nicht und die gemeinnützigen Werkstätten Ovelgönne waren auch dabei.

Die Geschäftsführerin der Stiftung Lebensräume Ovelgönner Mühle, Ilka Morr, präsentierte die neu erworbene Zuckerwattemaschine. Ilka Morr war zufrieden: „Die Zuckerwatte läuft. Der Erlös geht an den Tierschutzverein.“ Die Zuckerwatte wurde gleich von den zwei Mädchen, Sarah (11 Jahre) aus Varel und Mia (8) aus Obenstrohe probiert: „Die schmeckt echt prima.“

Die Besucher konnten sich an vielen Ständen informieren. Unter der Leitung von Andrea Peters präsentierte sich die neue Mädchentanzgruppe des Mentzhauser TV. Sie konnten sich über viel Applaus freuen. Ein weiterer Höhepunkt war der Auftritt der Gruppe Bollywood Dance aus Brake. Die Frauen zeigten indischen Filmtanz. Gastgeberin Andrea Juhre war sich mit dem Verlauf der Veranstaltung zufrieden.   Infos zum Tierschutzverein gibt Martha Heppel, Telefon  04736/10006, Telefon   0176-55437236 oder Email: martha.heppel@t-online.de.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.