• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Sport Weitere Tischtennis

Tischtennis: Deutschland holt Silber

07.05.2018

Halmstad Die deutschen Tischtennisprofis haben bei der Team-WM in Schweden Silber gewonnen. Im Finale war Rekordchampion China einmal mehr zu stark. Timo Boll (Düsseldorf), Patrick Franziska (Saarbrücken) und Ruwen Filus (Fulda) unterlagen 0:3. Für die Chinesen war es der 21. Titel und der neunte nacheinander bei Weltmeisterschaften.

Im fünften Finalduell nach 2004, 2010, 2012 und 2014 war das deutsche Trio, das ohne den angeschlagenen Dimitrij Ovtcharov (Hameln/Orenburg) auskommen musste, erneut chancenlos. Am nächsten kam noch Franziska beim 1:3 gegen Xu Xin einem Sieg. Boll gegen Weltmeister und Olympiasieger Ma Long und Filus gegen den Weltranglistenersten Fan Zhendong war kein Satzgewinn vergönnt.

Die Chinesen blieben in acht WM-Partien in Halmstad ohne einen einzigen Matchverlust und feierten gemeinsam mit dem Damenteam, das am Samstag den Titel gegen Japan gewonnen hatte, den 17. Doppeltriumph.

NWZ Bundesliga-Tippspiel 20/21
Wer wird Tippspiel-König 20/21? Am besten gleich mittippen und jeden Spieltag um einen 50€-Gutschein von Möbel Weirauch spielen!

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.