NWZonline.de Sport Weitere Tischtennis

Jahreshauptversammlung: Kubenka führt Federballverein in ruhige Fahrwasser

14.02.2013

Delmenhorst Der 1. Vorsitzender des Delmenhorster Federballclubs (DFC), Mario Kubenka, begrüßte 17 stimmberechtigte Mitglieder zur Jahreshauptversammlung im Hotel Thomsen. Kubenka führt den DFC jetzt seit mehr als 1000 Tagen. Aus roten Zahlen bei der Übernahme im Jahr 2010 stellte er durch großes persönliches Engagement und viele Aktionen den Verein auf solide finanzielle Beine. Durch die Vermarktung der Saisonbroschüre, die immer wieder hervorragende Resonanzen bei den anderen Vereinen in den Ligen der Mannschaften gezeigt haben und einen großen Mitgliederzuwachs konnte auch Kassenwart Alfred Grau eine positive Bilanz ziehen.

Das beliebte Schleifchenturnier freute sich über einen nie dagewesenen Teilnehmerrekord von 44 Spielern. Auch beim RAXX-Cup, der zum zweiten Mal ausgespielt wurde, spielten knapp 25 begeisterte Spieler aller Altersklassen. Beim RAXX-Cup wir mit drei Schlägern gespielt – Tischtennis, Badminton und Speedminton.

Der DFC hat aktuell 85 Mitglieder, davon 23 Jugendliche. Das schlägt sich auch auf die Trainingsabende nieder. „Wir haben immer eine volle Halle, vielleicht schaffen wir es ja mal, die 100er Schallmauer zu durchbrechen“, sagte Kubenka mit einem lachenden Auge. Für 2014 ist eine Beitragsanpassung geplant, da die Hallenkosten seitens der Stadt erhöht werden sollen.

Gleich acht Mitglieder wurden für langjährige Mitgliedschaft im Verein geehrt. Stephan Hebel, Olaf Voigt, Frank Backhaus und Gerold Isken (alle zehn Jahre). Der ehemalige Vorsitzende Heinz-Günter Lange (20 Jahre), Sigrid Boxdörfer (25 Jahre), Hans-Georg Bräuer (30 Jahre) und Udo Spähn für 35 Jahre Vereinszugehörigkeit.

Den „Pokal für besondere Leistungen“ erhielt der Vorsitzende Mario Kubenka für seinen herausragenden Einsatz rund um den DFC.

Lange diskutiert wurde die geplante Satzungsänderung. Am Ende wurde sie dann aber mit der notwendigen Mehrheit beschlossen. Ab dem kommenden Jahr wird der gesamte Vorstand in einer Wahl gewählt. Die Amtszeit des Vorstandes erhöht sich auf vier Jahre. Noch nach dem alten Modus wurde in diesem Jahr der 2. Vorsitzende gewählt. Armin Wiedner stellt sich auch nach sechs Jahren Amtszeit erneut zur Wahl. Es gab keine Gegenkandidaten. Er wurde für ein weiteres Jahr bestätigt.

NWZ Bundesliga-Tippspiel 20/21
Wer wird Tippspiel-König 20/21? Am besten gleich mittippen und jeden Spieltag um einen 50€-Gutschein von Möbel Weirauch spielen!

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.