• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Kontakt
  • Werben
NWZonline.de Region

Turnerinnen lösen fünf Tickets fürs WM-Finale

06.10.2017

Montréal Die deutschen Kunstturnerinnen haben sich bei den Weltmeisterschaften in Montreal insgesamt fünf Finalplätze gesichert. In der Qualifikation am Mittwochabend (Ortszeit) lösten Gesamtweltcup-Siegerin Tabea Alt und die deutsche Meisterin Elisabeth Seitz (Stuttgart) die Tickets für die Mehrkampfentscheidung am Freitag. Die Ludwigsburgerin Alt steht zudem als Vorkampfbeste am Sonntag im Finale am Schwebebalken, das auch die WM-Dritte von 2015, Pauline Schäfer aus Chemnitz, erreichte. Die Olympiavierte Seitz greift außerdem am Samstag in den Medaillenkampf am Stufenbarren ein.

„Es war ein toller Durchgang“, sagte Bundestrainerin Ulla Koch. „Die größten Steine sind jetzt erst einmal vom Herzen gefallen.“ Selbst wenn es für die Vierte im Bunde, die Stuttgarterin Kim Bui, nicht für einen Finalplatz am Barren gereicht hatte, „haben alle Turnerinnen ihre Nominierung voll gerechtfertigt“.

Ein besonderes Sahnehäubchen gab es noch für Alt. Obwohl die 17-Jährige am Stufenbarren bei einem Flug von unten nach oben den Holm verfehlte und abstieg, wurden der WM-Debütantin in dieser Übung gleich zwei neue Elemente anerkannt und könnten in Zukunft in den Internationalen Wertungsvorschriften, dem Code de Pointage, ihren Namen tragen.

Weitere Nachrichten:

WM-Finale