• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Friesland Gemeinden Varel

Kurverwaltung: „Art und Weise geht teilweise unter die Gürtellinie“

23.11.2012

Varel /Dangast Die Wirtschaftsförderungsgesellschaft (WfV) begrüßt die Diskussion über die Zukunft des Nordseebads Dangasts, die sich im vergangenen Sommer nach dem Bürgerforum von WfV und NWZ  entwickelt hat. „Die Wirkung war gewaltig“, resümierte WfV-Vorsitzender Matthias Brauer bei der Mitgliederversammlung der Wirtschaftsförderungsgesellschaft. Eine breite Öffentlichkeit sei durch die Podiumsdiskussion hergestellt worden, auf der im Juni Vertreter der Fraktionen und Bürgermeister Gerd-Christian Wagner die Pläne des Kurdirektors zur Zukunft der Kurverwaltung diskutiert hatten (die NWZ  berichtete). „Es war eine heftige Diskussion, da war Musik drin“, sagte Brauer. „Im Zuge der weiteren Debatte haben sich verschiedene Gruppierungen gebildet. Die Art und Weise des Umgangs ist jedoch teilweise unglücklich und geht unter die Gürtellinie“, bedauert Brauer. Um das Konzept zu prüfen, sei der Arbeitskreis unter der Moderation des früheren Ratsmitglieds Peter Tischer gebildet worden, in dem auch die Wirtschaftsförderungsgesellschaft vertreten ist (dazu Kurverein, Bürgerinitiative, Interessengemeinschaft Pro Dangast, Vertreter der Dorferneuerung, Fraktionen, Bürgermeister und Kurdirektor). „Was daraus wird, kann keiner sagen“, sagte Brauer. Die Wirtschaftsförderungsgesellschaft habe deutlich gemacht, dass sie dem Konzept des Kurdirektors etwas abgewinnen könne, aber die Realisierung sei abhängig von der Finanzierung. Beide Seiten nutzten Zahlen, „Zahlen, die benutzt werden, haben aber viel mit Glauben zu tun. Es besteht aber Einigkeit darin, dass in Dangast etwas passieren muss“.

Konzerte und Foren

Die Wirtschaftsförderungsgesellschaft hat sich an verschiedenen Veranstaltungen beteiligt – unter anderem an der Eiswette (zusammen mit NWZ  und Upstalsboom), an dem Konzert in der Jeff-Green-Halle (zusammen mit dem Stadtmarketing der Wirtschaftsförderung der Stadt), veranstaltet wurden ein Unternehmerforum zum Thema Offshore-Technologie in Elsfleth und Unternehmerstammtische (zusammen mit der Wirtschaftsförderung der Stadt).

Beteiligt ist die Wirtschaftsförderungsgesellschaft auch am Arbeitskreis Innenstadtentwicklung. Die dort diskutierten Maßnahmen zur Förderung des Standorts Innenstadt „sind wirklich gut“, sagte Ralf Tjarks, wie Matthias Brauer Vorsitzender der Wirtschaftsförderungsgesellschaft. Im nächsten Jahr will die Wirtschaftsförderungsgesellschaft ein Unternehmerforum zum Thema Energie im Hause der Deutschen Windguard veranstalten. Beteiligt ist die Wirtschaftsförderung der Wesermarsch (weil es einige WfV-Mitgliedsfirmen gibt, die sowohl in Varel als auch in der Wesermarsch Standorte haben).

Zu den neuen Mitgliedern der Wirtschaftsförderungsgesellschaft zählen unter anderem Bürgermeister Gerd-Christian Wagner und die Firmen H2O-Mobile (Elektroautos) und Rova-Mix Transportbeton.

Bürgermeister Mitglied

Bei den Wahlen wurden Matthias Brauer und Ralf Tjarks in ihrem Amt bestätigt, ebenso Schatzmeister Christian Philippi und die Beiratsmitglieder Alfred Brune, Rolf-Peter Filmer, Ingo Langer und Jens Haar. Für Sascha Eckstein ist jetzt Uwe Heidkämper im Beirat.

Einen Vortrag über die Jade-Bay-Entwicklungsgesellschaft hielt deren Geschäftsführer Detlef Breitzke.

Hans Begerow Leitung / Politik/Region
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2018
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.