• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Gemeinden Varel

Bunte Kunst erntet Gegenstimme im Rat

22.06.2013

Varel Das Kunst-Projekt des Fördervereins für Kunst und Kultur hat im Rat eine Mehrheit gefunden, aber auch Widerspruch geerntet. Wie berichtet, plant der Verein (ohne finanzielle Beteiligung der Stadt) an vier Orten in Varel Stahlplastiken des renommierten Künstlers Michael Fischer-Art aufzustellen. ZV-Fraktionsvorsitzender Karl-Heinz Funke sprach sich dagegen aus, die Kunstwerke beim Rathaus aufzustellen. „Ich bin da traditionell“, sagte Funke und wies auf die repräsentative Wirkung des Rathauses hin. Dagegen hält Dr. Susanne Engstler das Projekt für eine Bereicherung der Stadt. „Man muss ihn nicht umarmen, aber Varel hat eine tolle Chance“, sagte sie zu den Werken des Künstlers. Man werde später sagen, „das ist die Stadt mit den bunten Figuren“. Alfred Müller (SPD) wies darauf hin, dass er keine Ausstiegsklausel kenne, was mit den Kunstwerken passiere, wenn man sie – zumindest auf den öffentlichen Flächen – nicht mehr haben möchte (sie verbleiben im Eigentum des Fördervereins; Anm. d. Redaktion). Bei drei Nein-Stimmen und zwei Enthaltungen wurde das Kunstprojekt aber gebilligt. An vier Orten – von der Fassade des neuen Famila-Marktes, über Spülteich und Rathaus-Vorplatz (beides städtische Flächen) bis zur Fassade des Markant-Einkaufsmarktes in der Neuen Straße soll sich die Kunstmeile ziehen.

Hans Begerow Leitung / Politik/Region
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2091
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.