• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Gemeinden Varel

Dangasts bestes Stück Stück für Stück verhüllt

25.06.2019

Dangast Stück für Stück mit einem Plastiküberzug verhüllt worden ist am Wochenende Dangasts bestes Stück, der Phallus am Kurhausstrand. Die Initiative „Deichfreunde“ aus Varel wollte mit der Foto-Aktion an dem Granit-Kunstwerk des Bildhauers Eckart Grenzer auf die große Zunahme des Plastikmülls aufmerksam machen und die Menschen dafür sensibilisieren, diesen künftig zu vermeiden. „Wir wollen den Müll, den die Menschen machen, präsentieren“, sagte Mitinitiator Michael Berg.

Nach Ende der Aktion zog er ein positives Fazit. Sie ist auf eine sehr große Resonanz gestoßen“, zeigte Berg sich zufrieden mit dem Ergebnis. Besonders gefreut habe er sich über die Teilnahme von Varels Bürgermeister Gerd-Christian Wagner sowie den Ratsherren Karl-Heinz Funke (Zukunft Varel) und Alexander Westerman (parteilos). „Gut, dass auch die Politik unser Anliegen unterstützt.“

Den Plastikmüll, der an dem Grant-Phallus angehängt wurde, haben die Deichfreunde überwiegend von zu Hause mitgebracht. Etwa zehn Müllsäcke voll. „Wir wollen den Plastikmüll im Leben der Menschen stattfinden lassen und ihn unter dem Motto ,Stopp dem Plastikmüllwahn‘ ins Bewusstsein bringen“, sagt Michael Berg. Viele Menschen wissen gar nicht, wie viel Plastikmüll sich im Laufe einer Woche ansammelt. Nach Angaben des NDR produziert eine Stadt wie Varel mit knapp 25 000 Einwohnern pro Jahr 1,7 Millionen gelbe Säcke, deutschlandweit sind es 5,6 Milliarden.

Die Fotoaktion, die am Samstag am Dangaster Phallus stattfand, soll wiederholt werden. „Wir wollen damit auch an anderen Vareler Wahrzeichen für Aufmerksamkeit sorgen“, kündigte Michael Berg an. Dabei bedankte er sich bei seinen Mitstreitern der noch kleinen Gruppe Deichfreunde sowie zahlreichen Unterstützern, so zum Beispiel Maren Tapken vom Alten Kurhaus, Anja Zervoss und Thorsten Gieseler, die die Fotoaktion begleiteten.

Die Initiative Deichfreunde setzt sich für bewusstes, gesundes, klimaneutrales und umweltfreundliches Handeln ein. Dazu haben bereits verschiedene Aktionen stattgefunden. Weitere Infos können angefordert werden per E-Mail an bergmichael1968@gmail.com.

Olaf Ulbrich Redaktionsleitung Varel / Redaktion Friesland
Rufen Sie mich an:
04451 9988 2501
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.